Kita und Schule im Museum

JiM unterstützt mit spannenden Angeboten für Kitas und Schulen den Weg zu kultureller Bildung. Durch Begegnungen mit Kunst und Kultur in Berliner Museen werden kindliche Kompetenzen gestärkt und die Persönlichkeitsentwicklung gefördert. In Orientierung am Berliner Bildungsprogramm zur frühkindlichen Erziehung sowie den Rahmenplänen der Schulen erweitern die Angebote von JiM nicht nur den Wissensschatz der Kinder, sondern ermöglichen ihnen den Zugang zu globalem Lernen und fördern das Verständnis für andere Kulturen und Lebensweisen.

JiM verbindet Entdeckungsreisen durch Ausstellungen mit praktischer Arbeit in Werkstätten. Ob Zeichnen vor Originalen, Sägen in der Holzwerkstatt, Fotoexperimente oder Kiezforschung: JiM lädt ein zum Ausprobieren! Der Museumsbesuch wird zu einer Schule der Sinne. Erfahrene Künstlerinnen oder Kunst- und Kulturvermittler begleiten die Kinder dabei.

JiM ist stets auf der Suche nach Sponsoring-Partnern und Spenden, um den Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an einigen Angeboten besonders kostengünstig oder sogar kostenfrei zu ermöglichen.

Kitas und Schulen können aus den folgenden dreistündigen Angeboten auswählen oder gemeinsam mit JiM individuell konzipierte Projektwochen entwickeln. In einigen Schulen organisiert JiM AG‘s. Themen und Inhalte werden jeweils individuell abgestimmt.

Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum wenden Sie sich bitte an:

Kontakt | Anmeldung: Montag - Donnerstag von 9 bis 15 Uhr | Anna Jäger
Tel. | EMail
: +49 (0)30 50 59 0771 | schule@jugend-im-museum.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote » Kursdetails
« Zurück

Details S_047

ZEIT- UND RAUMREISE: INDONESIEN/ Bali

Lernen im Kontext globaler Zusammenhänge
Anmeldung möglich

Kursbelegung

Kursnummer:

S_047

Titel:

Schule: GL - MM - ZEIT- UND RAUMREISE: INDONESIEN/ Bali

Info:

Für Schule und Hort
Herzlich willkommen zu einer Welt- und Zeitreise durch die Lebens- und Spielwelt von Kindern. Eine Berlinerin und eine gebürtige Indonesierin führen die Kinder gemeinsam sowohl in die Berliner als auch in Balis Vergangenheit und Gegenwart. Sie lernen dabei Spiele, Sprache, Alltag, Lebensbedingungen und Besonderheiten dieser unterschiedlichen Zeiten und Welten kennen und setzen sie mit ihrem eigenen Alltag und Umfeld in Beziehung. Was spielten Berliner Kinder vor 100 Jahren und wie hat sich ihr Leben in der Moderne verändert? Wie leben Kinder in Bali heute? Mit welchen Problemen sind sie im Alltag konfrontiert? Welche Feste feiern sie? Was ist in ihrem Leben ähnlich wie hier, was ist anders? Das interaktive Programm macht das historische und globale Lernen lebendig und kreativ erfahrbar. Die vergleichenden Perspektivwechsel verknüpfen vergangene und globale Aspekte mit der aktuellen Lebenswelt der Kinder.
Zur Ausstellung des Stadtmuseums Berlin - Märkisches Museum.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Haushaltsmitteln des Landes Berlin - Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

Ort: 1. Tag: Museum / 2. Tag: Im Hort/Schule
Teilnahme: Hortkinder 1.-4. Klasse / bis 30 Teilnehmer*innen
Termine: in den Ferien, nach Absprache
Kosten: 30 Euro pauschal
Konzept und Leitung: Ni Ketut Warsini, Kio Wilhelm

Zeitraum:

So. 01.01.2017 - Di. 31.12.2019

Alter:

von 6 bis 9 Jahren

Museumsbezug:

Märkisches Museum

Veranstaltungsort:

Märkisches Museum / Museumslabor

Veranstaltungstage:

Mo, Di, Mi, Do, Fr

Dauer:

10:00-14:00

Details zum Termin:

2 x 4 Stunden

Gebührentabelle:

30,00 EUR

Maximale Teilnehmerzahl:

30

bisherige Anmeldungen:

0

Material:

Dozent(en):

  • Ni Ketut Warsini
  • Annette Kio Wilhelm, Referentin Globales Lernen

Kursort(e):

  • Märkisches Museum / Museumslabor
    Am Köllnischen Park 5
    10179 Berlin

E-Mail Anfrage