Online Version

Logo Jugend im Museum


JiM Newsletter 3/2016

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Förderer von JiM,

noch ein knapper Monat, dann sind endlich Sommerferien! Die ersten Sommerferienkurse für Kinder und Jugendliche sind schon ausgebucht und wer sein Kind noch anmelden möchte, der sollte sich beeilen. Besonders möchten wir Sie auf unsere Kurse für SchulanfängerInnen hinweisen: so lässt sich die Zeit zwischen der Kita und Schulbeginn mit kreativer Freizeit gestalten.

In dieser Woche haben wir gute Nachrichten erhalten: Unser Projekt "What‘s Your Story?" wurde von der Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung zur Förderung in Höhe von 19.139 Euro empfohlen. Dies ist ein Kunst- und Ausstellungsprojekt für queere Geflüchtete im Schwulen Museum*. Im Anschluss an Ausstellungsbesuche und künstlerische Workshops kuratieren die TeilnehmerInnen eine eigene Ausstellung. Eine Kooperation mit dem Schwulen Museum*, der Künstlerin Ali Fitzgerald und der Queeren Unterkunft der Schwulenberatung Berlin.
Mehr dazu hier

Herzliche Grüße
das Team von Jugend im Museum


FREIZEIT IM MUSEUM – News

Der besondere Tipp

Es gibt noch einige Restplätze für unseren Wochenendkurs FAMILIEN-DATE - Kurs für Generationen im Werkbundarchiv - Museum für Gestaltung, der sich am kommenden Wochenende mit Kinderbüchern aus der DDR beschäftigt. Eine Anmeldung ist noch bis Freitag Mittag möglich:

2016-FAMS3 WOLKENSCHAF UND HIRSCH HEINRICH
Kinderbuchhelden der DDR zu neuem Leben 'erwecken'

Angeregt von den Illustrationen sowie der Gebrauchsgrafik in der Sonderausstellung
"Masse und Klasse. Gebrauchsgrafik in der DDR" begeben sich Kinder und Eltern auf eine Zeitreise in die DDR. Welche Kinderbücher waren hier prägend? Inspiriert von Zeichen-, Collage- oder Drucktechniken werden eigene Geschichten erfunden und gestaltet. Ausgesuchte Kinderbuchfiguren erleben neue Abenteuer im Museum. Was könnte ihnen hier passieren? Über den Zugang zur Buchgestaltung vermittelt der Kurs einen Teil des kulturellen Erbes der DDR. Was bleibt im Gedächtnis und was soll weitergegeben werden?
Der Kurs kostet 20 Euro pro Kind + 30 Euro pro Erwachsener + 7 Euro Material, für Mitglieder 42,5 Euro + 7 Euro, für Berlinpass-BesitzerInnen und Studierende 25 Euro + 5 Euro.
Samstag 25. und Sonntag 26. Juni 2016 von 14:00-18:00 Uhr /// ab 5 Jahre /// Leitung Linda Krayer, Fotografin / Sozialpädagogin + Florentine Nadolni, Wissenschaftliche Volontärin ///
Werkbundarchiv - Museum der Dinge /// Oranienstraße 25 /// 10999 Berlin
Zur Buchung

Sommerferien
2016_SF 05 /// VOM ESSIG-GÜRKCHEN ZUM MONUMENT
Spielarten von Skulpturen entdecken und entwickeln
Wie lässt sich aus Tennisbällen, einer Holzkiste und einem Museumsbesucher  Kunst machen? An den begehbaren und interaktiven Skulpturen im Museum untersuchen die Kinder verschiedene Möglichkeiten. Sie zeichnen, experimentieren mit Material, sammeln Ideen für Mini-Performances und entwickeln eine Gemeinschaftsskulptur. Mit neuen Erfahrungen und Sichtweisen geht es hinaus in die Umgebung. Wie lassen sich hier mit dem eigenen Körper, mit Schnur oder farbiger Folie Veränderungen vornehmen? Die Kunsterlebnisse werden mit Fotos sowie Zeichnungen festgehalten und in Form eines selbst gestalteten Katalogs bei einer kleinen Ausstellungseröffnung präsentiert. Der Kurs findet begleitend zur Ausstellung "Erwin Wurm. Bei Mutti" statt.
Der Kurs kostet 58 Euro pro Kind + 5 Euro Material, für Mitglieder 49,5 Euro + 5 Euro, für Berlinpass-BesitzerInnen und Studierende 29 Euro + 5 Euro.
Montag 01. bis Donnerstag 4. August 2016 von 10:00-15:00 Uhr /// ab 10 Jahre /// Leitung Laura Pearsal, Künstlerin + Zara Morris, Künstlerin /// Berlinische Galerie /// Alte Jakobstraße 124-128 /// 10969 Berlin
Zur Buchung 

Sommerferien
2016_SF 12 /// SOMMERLICHES RITTERLEBEN
Stolz und kühn das Leben im Berliner Mittelalter entdecken
Als Ritterin oder Ritter, als Burgfräulein oder -männlein - stolz und kühn - das Leben im Berliner Mittelalter entdecken: Das Mittelalter in seiner Vielfalt ist in jedem Winkel und in jedem Hof des Märkische Museums zu entdecken. Die Kinder streifen durch die Sammlung und lassen sich von Türbögen, Ritterrüstungen, Stadtmodellen und Skulpturen in diese Zeit entführen. Es wird gezeichnet, genäht,  gesägt und gehämmert. Es entstehen Trompeten, Stadttore und Ritterschilde. So vielfältig die Materialien, so vielfältig die Objekte, die entstehen. Lieder und Geschichten aus Berlin begleiten die Erkundungen im Museum.
Der Kurs kostet 50 Euro pro Kind + 6 Euro Material + 8 Euro Erfrischung, für Mitglieder 42,5 Euro + 14 Euro, für Berlinpass-BesitzerInnen und Studierende 25 Euro + 14 Euro.
Dienstag 23. bis Freitag 26. August 2016 von 10:00-14:00 Uhr /// ab 6 Jahre (für SchulanfängerInnen geeignet) /// Leitung Kerstin Minkwitz, Musikinstrumentenbauerin + Barbara Wrede, Künstlerin + Anke Gruß, Künstlerin + Imke Küster, Museumspädagogin /// Märkisches Museum Innenhof /// Am Köllnischen Park 5 /// 10179 Berlin
Zur Buchung


SCHULE IM MUSEUM – News
Projekt für Hortgruppen im Kontext von Lernen in Globalen Zusammenhängen

DIE FARBEN DES REGENWALDES
zur Sammlung der Staatlichen Museen Berlin – Gemäldegalerie im Kulturforum

Die SchülerInnen setzen sich mit der Vielfalt des Regenwaldes auseinander. Welche Früchte wachsen dort und gibt es Pflanzen aus denen Farben hergestellt werden können? Welche Veränderungen entstehen, wenn der Wald immer kleiner wird? Vor den Gemälden im Museum erfahren sie, mit welchen Materialien die KünstlerInnen im Mittelalter ihre Farben anmischten, woher die Farben kamen und was das mit dem Regenwald zu tun hat. Gibt es dazu Hinweise auf den Gemälden selbst? Sie untersuchen Malfarben, die sie Zuhause und in der Schule verwenden, stellen eigene Farben aus Naturmaterialien wie Kurkuma, Kakaopulver, Eiern, Kreide, Kohle und Rote Beete her und malen daraus ein Regenwaldbild.

Für Hortkinder 1. bis 3. Klasse (6 bis 9 Jahre). 16 Teilnehmende
Termine: nach Absprache | 3-4 Std.
1. Tag: Gemäldegalerie im Kulturforum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
2. Tag: Im Hort/ Schule
Konzept und Leitung:  Yuliana Irawati Gubernath, Referentin Globales Lernen + Patricia Thoma, bildende Künstlerin und Bilderbuchillustratorin/-autorin
Kosten: 30 EUR pro Gruppe
Anmeldung: 030 266 42 2244 | schule@jugend-im-museum.de
Gefördert aus Mitteln der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Stiftung Nord-Süd-Brücken und des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

Auf unserer Webseite finden Sie dieses und zahlreiche weitere Angebote für Schule und Kita in Berliner Museen
http://www.jugend-im-museum.de/kita-und-schule/


EXCLUSIV FÜR UNSERE MITGLIEDER

Kurs für Mitglieder, junge und ältere Erwachsene

2016_EW 02 ///CRASHKURS RADIERUNG
Botanikstudien
Die Radierung ist eine alte Tiefdrucktechnik, mit der sich ebenso präzise wie ausdrucksstarke Grafiken gestalten lassen. Im Botanischen Garten entstehen Skizzen und Studien von Bäumen, Blüten oder Blättern, die anschließend mit der Radiernadel auf Druckplatten übertragen und gedruckt werden. Es entstehen einfache Kaltnadelradierungen als auch Ätzungen. Eine spannende Einführung in eine faszinierende Drucktechnik die für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermassen geeignet ist.

Der Kurs kostet 64 Euro pro TN + 10 Euro Material, für Mitglieder 55 Euro + 10 Euro, für Berlinpass-BesitzerInnen und Studierende 32 Euro + 10 Euro.
Samstag 24. bis Sonntag 25. September 2016 von 10:00-15:00 Uhr /// ab 17 Jahre /// Leitung Florian Ehrich, Künstler/Autor/Museumspädagoge /// Werkstatt Hortensienstraße - Malraum /// Hortensienstraße 29A /// 12203 Berlin
Zur Buchung

Wer noch nicht Mitglied ist, kann eines werden. Es lohnt sich, neue Mitglieder zu werben: Wer bis zum 31. Juli ein neues Mitglied wirbt, erhält als Dankeschön einen Freiplatz für einen Erwachsenen und ein Kind in einen unserer beliebten Familiensonntage
Weitere Infos auf unserer Webseite


JIM STELLT SICH VOR

Zara Verity Morris

ist Künstlerin aus London und lebt seit 2007 in Berlin. In ihrer Arbeit verwendet sie Zeichnung, Malerei und Sound. Sie hat in London und Berlin mehrmals ausgestellt. 2014 schloss sie ihr Master Art in Context an der UdK Berlin ab. Insbesondere mit der Fortbildung KontextSchule an der UdK hat sie den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Kunstvermittlung mit Kindern und Jugendlichen gelegt. Seit 2015 arbeitet sie im Atelier Bunter Jakob an der Berlinischen Galerie, wo sie Workshops konzipiert und durchführt.

www.zaraveritymorris.wordpress.com


DER BESONDERE TIP

Projektpräsentation LICHT_RAUM_STOFF_MASCHINE

Freitag, 24. Juni 14 Uhr 
Abschlusspräsentation der LICHT_RAUM_STOFF_MASCHINE am re use Pavillon Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin

Die Eigenschaften von Textilien und Stoffen, Grundlagen der Gestaltung, Konstruktion und Material zu vermitteln war das Ziel des Projekts, das die Kieznachbarn Allegro-Grundschule, Jugend im Museum e.V. und das Bauhaus-Archiv/ Museum für Gestaltung miteinander verknüpft. Im Rahmen einer wöchentlichen „Bauhaus-AG“ forschten und konstruieren die Kinder von April bis Juli 2016 im Hort, in der Werkstatt, im Stadtraum und im Museum. Entstanden sind verschiedene Maschinen und Entwürfe die die Kinder der interessierten Öffentlichkeit in dieser Woche präsentieren. Gefördert durch den Projektfonds Kulturelle Bildung Berlin – Fördersäule 3 in Mitte.
Weiter Infos auf unserer Webseite