Online Version

Logo Jugend im Museum


JiM Newsletter 4/2016

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Förderer von JiM,

so schnell kann es gehen: Die Herbstferien stehen kurz bevor! Wir haben noch einige wenige Restplätze in beiden Wochen zu vergeben. Das allgemeine Kursprogramm ist ebenfalls online und viele neue Kurse starten nach den Herbstferien.

Schon seit einem Monat läuft in der Berlinischen Galerie das Projekt "Dada ist hier! Werkstatt für Dialog und Experiment", ein Raum in der Ausstellung, der zur künstlerischen, kritischen und gegenwartsbezogenen Auseinandersetzung mit Kunst anregen soll. Anlass für das Vermittlungsprojekt, das wir gemeinsam mit der Berlinischen Galerie anbieten, ist die Ausstellung »Dada Afrika – Dialog mit dem Fremden«. Zum 100-jährigen Dada-Jubiläum beleuchtet die Ausstellung die dadaistische Rezeption außereuropäischer Kunst, indem sie Artefakte der Dadaisten mit Kunst aus Afrika, Asien und Ozeanien in den Dialog bringt. Die Werkstatt "Dada ist hier!" greift dieses dialogische Prinzip auf und erweitert es um eine kritische öffentliche Debatte. Durch forschendes Lernen, experimentelle Wissensvermittlung und gemeinsame Ausstellungstätigkeit werden die BesucherInnen im Museum aktiv. Gruppen von Berliner Grund- und Oberschulen, Kinder, Jugendliche und Familien, NachbarInnen und KooperationspartnerInnen sind eingeladen, ihre Sicht auf die Ausstellung einzubringen. Dabei sollen eigene Wahrnehmungs- und Sehgewohnheiten reflektiert werden. Wir freuen uns sehr über diesen (auch selbst-) kritischen Blick.
www.berlinischegalerie.de/bildung/dada-ist-hier

Herzliche Grüße
das Team von Jugend im Museum


FREIZEIT IM MUSEUM – News

Der besondere Tipp

Kreative Freizeit für Kinder
2016-084 ZU WASSER, AUF DEM LAND UND IN DER LUFT
Holzmodelle von Schiff, Zug und Flugzeug bauen

In diesem Kurs entstehen verschiedene Fahrzeuge aus Holz. Unter Anleitung lernen die Kinder, wie sich dieser Werkstoff mit Säge, Feile, Bohrer, Schleif- und Klebematerial so bearbeiten und gestalten lässt, dass daraus ein eigenes Spielzeug entsteht. Dabei wird auch auf physikalisch-technische Aspekte eingegangen. Anregungen für die eigenen Wasser-, Land- und Luftgefährte bekommen die Kinder im Technikmuseum.

Der Kurs kostet 40 Euro pro Kind + 5 Euro Material, für Mitglieder 34 Euro + 5 Euro, für Berlinpass-BesitzerInnen und Studierende 20 Euro + 5 Euro.

Dienstags 1. November bis 13. Dezember 2016 von 16:30-18:30 Uhr /// ab 7 Jahre /// Leitung 
Jürgen Richter, Ethnologe /// Werkstatt Hortensienstraße - Holzraum /// Hortensienstraße 29A ///12203 Berlin
Zur Buchung 

Herbstferien (kurzfristig sind hier noch einige Plätze zu haben)
2016_HF 02 TRAUMDIORAMEN
Künstlerisch ureigene Fantasien gestalten
Träume verfolgen uns manchmal auch nach dem Aufwachen: Einige will man festhalten, andere so schnell wie möglich vergessen. Im Museum betrachten die Kinder imaginative Installationen von Alexandra Ranner. Zu ausgewählten Arbeiten erstellen sie eine eigene Geschichte und versprachlichen ihre Ideen. Die Geschichten werden dann in Skizzen übertragen und nehmen bildnerische Gestalt an. Eigene 3D-Traumvisionen aus Materialien wie Papier, Pappe, Textilien, Farbe, Bildmotiven und Objekten entstehen und bevölkern die Gegenwart.
Der Kurs kostet 34 Euro pro Kind + 10 Euro Material, für Mitglieder 28,90 Euro + 10 Euro, für Berlinpass-BesitzerInnen und Studierende 17 Euro + 10 Euro.
Montag 17. bis Mittwoch 19. Oktober 2016 von 10:00-14:00 Uhr /// ab 10 Jahre /// Leitung  Cornelia Bessonov, Bildhauerin/Kunsthistorikerin /// Georg Kolbe Museum /// Sensburger Allee 25 /// 14055 Berlin
Zur Buchung 

Herbstferien
2016_HF 11 ICH HÖRE WAS, WAS DU NICHT SIEHST
Geschichten aus Gemälden entwickeln und vertonen
Wann ist eine Geschichte über deren Geräusche zu »verstehen«? Mithilfe von Fotos und gezeichneten Bildern nach Werken aus der Gemäldegalerie entwickeln die Kinder Geschichten, die sie im eigenen Hörspiel verarbeiten. Welche Elemente braucht es, um ein Theater oder Kino im Kopf entstehen zu lassen? Die gemeinsame Nachbearbeitung mit einem digitalen Soundbearbeitungsprogramm fördert soziale Kompetenzen und schult den Umgang mit dem Computer. Das Hören sensibilisiert die Achtsamkeit und Wahrnehmung. Die Ergebnisse können dann online gestellt, auf CD gebrannt oder bei einer Veranstaltung präsentiert werden.
Der Kurs kostet 26 Euro pro Kind + 4 Euro Material, für Mitglieder 22,10 Euro + 4 Euro, für Berlinpass-BesitzerInnen und Studierende 13 Euro + 4 Euro.
Mittwoch 26. bis Freitag 28. Oktober 2016 von 11:00-14:00 Uhr /// ab 10 Jahre /// Leitung Fine Freiberg, Künstlerin/ Fotografin /// Werkstatt Hufelandstraße /// Hufelandstraße 35 /// 10407 Berlin
Zur Buchung 


SCHULE IM MUSEUM – News

POP UP DETEKTIVE. Den Dingen auf der Spur

Die ersten drei Schulklassen, die sich auf diesen Newsletter melden erhalten das Angebot kostenfrei!

Für Schule und Hort
Wir machen uns auf die Spur der Dinge - im Museum der Dinge. Warum gibt es überhaupt so ein Museum? Wie organisiert und ordnet ein Museum die vielen Objekte? Was erzählt uns ein Gegenstand über sich selbst, seine Geschichte, Herkunft und sein Material? Diese Fragen sind zentral in diesem Workshop. In der Sonderausstellung "Object Lessons. Material begreifen in 8 Lektionen", bekommen die SchülerInnen Information zur Materialgeschichte und erfahren, wie sie über vertraute Gegenstände Neues lernen können.
Die Ausstellung erzählt die Geschichte des Lernens mit, über und durch Material - in den Wissenschaften und in der Schule, im Handwerk, Handel und Haushalt, im Roman und Film, im Archiv und Internet. Von Baumbüchern, Schlackenschotter, Muschelseide, Hasennudeln, Korkstoppeln, Wolkenleder und Bioplastik, von frühen DIY-Ratgebern bis zum digitalen Materialarchiv zeigt die Ausstellung, wie aktuell Materialbildung schon immer war, warum sie in Vergessenheit geriet und wie sie morgen aussehen könnte. Mit dem neuen Wissen fertigen die SchülerInnen Museumskarten zur Archivierung an.
Im zweiten Teil des Workshops fertigen sie mit dem neuen Wissen ein dreidimensionales Pop-Up Diorama. Aus Holz, Plastik, Filz, Metall und Glas entsteht eine faltbare Welt. Die Arbeiten finden in kleinen Gruppen statt, so dass die SchülerInnen aktiv und kreativ die Objekte entdecken können. Nach der Präsentation können die entstandenen Archivierungskarten und Pop-Up Dioramen mitgenommen werden.

Ab der 4. Klassenstufe, Sek I und Sek II
Termine: Dienstag, 9:30-12:30 Uhr, 3 Std.
Konzept: Sibylle Baier (Fotografin) / Florentine Nadolni (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Kosten: 6 EUR pro SchülerIn (die ersten drei Schulklassen erhalten das Angebot kostenfrei)
Anmeldung: 030 266 42 2244 | schule@jugend-im-museum.de
www.jugend-im-museum.de/kita-und-schule


EXCLUSIV FÜR UNSERE MITGLIEDER

Mitgliederversammlung in der Berlinischen Galerie

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Dienstag, den 01.11.2016 von 16:30-18:30 in der Berlinischen Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur statt. Wir bieten exklusive Führungen durch die Sonderausstellung "Dada Afrika. Dialog mit dem Fremde" vor der Sitzung um 15.30 Uhr und im Anschluss an die Sitzung um 18.30 Uhr. Für Ihre Kinder gibt es ein tolles Begleitprogramm im Atelier Bunter Jakob. Bitte melden Sie sich per Mail unter info@jugend-im-museum.de an.

Es lohnt sich, neue Mitglieder zu werben: Wer ein neues Mitglied wirbt, erhält als Dankeschön einen Freiplatz für einen Erwachsenen und ein Kind in einem unserer beliebten Familiensonntage.
www.jugend-im-museum.de/ueber-jim/mitgliedschaft


DER BESONDERE TIP

Kindergeburtstag im Museum

Kindergeburtstage im Museum sind spannende, kreative und unvergessliche Erlebnisse! Inspiriert von Entdeckungsreisen durch Ausstellungen wird gedruckt, gemalt, geformt und gehämmert, sich verkleidet, erzählt oder geschrieben. Ob als Archäologe auf Schatzsuche, als Forscherin in fremden Kulturen oder als Künstler auf der Suche nach Inspirationen: Entdeckerfreude, neue Erfahrungen, Spaß und eigene Aktivität stehen im Vordergrund. Jedes Kind nimmt etwas selbst Produziertes mit nach Hause. In einer Pause können mitgebrachte Leckereien verzehrt werden.

Da die Geburtstage bei JiM sehr beliebt sind, möchten wir Sie bitten möglichst vier Wochen vor dem Wunschtermin bei uns anzufragen. Ihre Anfrage wird dienstags bearbeitet. Eine kurzfristige Buchung unserer Angebote können wir nicht garantieren.

Wer: Geburtstagskinder – in der Regel ab 8 Jahre -, ihre FreundInnen, Geschwister und Eltern
Wann: Samstag oder Sonntag, jeweils drei Stunden
Wo: In verschiedenen Berliner Museen
Kosten: Bis 10 Kinder pauschal 120 EUR
Auf Anfrage bietet JiM einige Kindergeburtstage auf Englisch, Französisch oder Spanisch an.

Bei Fragen zum Thema Kindergeburtstage wenden Sie sich bitte an: Elisabeth Al-Bochi-Schulenburg (Dienstag 10 – 15 Uhr) 030 266 42 2243 | info@jugend-im-museum.de

Alle Formate finden Sie online. Sie können eine Buchung oder eine Buchungsanfrage auch online vornehmen
www.jugend-im-museum.de/kindergeburtstage