Berlinische Galerie | Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur

Die Berlinische Galerie ist eines der jüngsten Museen der Hauptstadt und sammelt in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute – mit lokalem Fokus und internationalem Anspruch zugleich. Herausragende Sammlungsbereiche sind Dada Berlin, die Neue Sachlichkeit und Osteuropäische Avantgarde. Die Kunst des geteilten Berlin und der wiedervereinten Metropole bildet einen weiteren Schwerpunkt. Zu den neuen Ausstellungen bieten wir ein vielfältiges Angebot an Führungen, Workshops und Projekttagen für alle Altersstufen und Schularten.

Ort:
Berlinische Galerie | Atelier Bunter Jakob - ABJ | Alte Jakobstraße 124-128 | 10969 Berlin

Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum wenden Sie sich bitte an:

Kontakt | Anmeldung: Montag - Donnerstag von 9 bis 15 Uhr | Anna Jäger
Tel. | EMail
: +49 (0)30 50 59 0771 | schule@jugend-im-museum.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote » Kita- und Schul-Angebote

S_001 GEHEIME REZEPTUREN

Herstellung und Erproben von Farbtinten
Anmeldung möglich
Zeitraum: So. 01.01.2017 - Mo. 31.12.2018
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 10 bis 18 Jahren
Gebühren: 6,00 EUR
Veranstaltungsort:  Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie
Leitung: Laura Pearsall
Museumsbezug:Berlinische Galerie

Für Schule und Hort
"Geheime Rezepturen" ist ein Farblabor, das die Vielfalt natürlicher Pigmente, tierischer und pflanzlicher Farbstoffe sowie verschiedene Bindemittel aufzeigt. Die SchülerInnen lernen Malgründe kennen und experimentieren mit unterschiedlichen Zutaten: Gummiarabikum und Knochenleim, Cochenille- und Kermesläuse, Krapplack, Walnussschalen, Alaun und Eisensulfat können angeschaut, beschnuppert und in ihrer Wirkung erprobt werden.
Aus Wurzeln, Samen und Blüten von Färberpflanzen werden Tinten gekocht. Mit ihnen entstehen, unter Verwendung von Säuren und Laugen, experimentelle Bilder.
Die selbst hergestellte Tinte kann mit nach Hause genommen werden, um dort weiter mit ihr zu experimentieren oder um besondere Briefe damit zu schreiben.

Konzept: Laura Pearsall

Für Sek I + II (ab 10 Jahre), für Willkommensklassen geeignet
Termine: Mo., Mi., Do. oder Fr. 3 Std.
Kosten: 6 EUR pro SchülerIn

E-Mail Anfrage Details

S_002 MONSTERJAGD

fantasievolle Ungeheuer bauen
Anmeldung möglich
Zeitraum: So. 01.01.2017 - Mo. 31.12.2018
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 5 bis 18 Jahren
Gebühren: 6,00 EUR
Veranstaltungsort:  Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie
Leitung: Laura Pearsall
Museumsbezug:Berlinische Galerie

Für Kita, Schule und Hort
Nicht nur hinter Schränken, Bäumen oder in alten Rumpelkammern verstecken sie sich. Sie lauern auch in Zeichnungen, Bildern und Skulpturen der großen Künstler: Monster! Kinder können im Museum auf Monsterjagd gehen. Mit Zeichenstift und Papier fangen sie die Ungeheuer ein und bändigen sie so. Dann geht es in die dritte Dimension: Aus einem bunten Sammelsurium von Recyclingmaterialien und Fundstücken aus der Natur entstehen fantasievolle Ungeheuerkreationen zum Fürchten oder Liebhaben - auf jeden Fall zum Mitnehmen.

Für Kita und Grundschule (ab 5 Jahre), für Willkommensklassen geeignet
Konzept: Laura Pearsall
Termine: Mo., Mi., Do. oder Fr. 3 Std.
Kosten: 6 EUR pro SchülerIn

E-Mail Anfrage Details

S_003 SURPRISE ME!

zur Sammlungspräsentation Kunst in Berlin 1880-1980
Anmeldung möglich
Zeitraum: So. 01.01.2017 - Mo. 31.12.2018
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 8 bis 18 Jahren
Gebühren: 6,00 EUR
Veranstaltungsort:  Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie
Leitung: Peter L. Schedler
Museumsbezug:Berlinische Galerie

Für Schule und Hort
Der Projekttag surprise me! erforscht die interdisziplinäre Sammlungspräsentation Kunst in Berlin 1880 -1980 im Dialog mit dem Wissen, den Sichtweisen und Erfahrungen der Schüler. Dabei nutzt surprise me! die Sammlungspräsentation als facettenreiches Experimentierfeld, um vorhandenes Wissen zusammenzutragen, Wahrnehmungsgewohnheiten zu hinterfragen und Neues kennenzulernen. Mit Zeichenstift, Kamera und Spielkarten erkunden die Schüler in wechselnden Gruppenkonstellationen die Vielfalt künstlerischer Ansätze und Stilentwicklungen, als Flaneure oder Sportler, Kriminelle oder Genderforscher, Reiseführer, Wahrsager oder Kunsthändler. Die Ergebnisse der Teamworks werden abschließend als multimediale Collage präsentiert.


Für Grundschule, Sek.1, Sek.2 (ab 8 Jahre), für Willkommensklassen geeignet
Konzept: Beate Gorges, Peter Schedler
Termine: Mo., Mi., Do. oder Fr. 3 Std.
Kosten: 6 EUR pro SchülerIn

E-Mail Anfrage Details

S_127 Club Global

Über die Sammlungspräsentation Kunst in Berlin 1880-1980 nachdenken
Anmeldung möglich
Termin: Mo. 14.05.2018
Uhrzeit: 10:00-14:00
Alter: von 9 bis 18 Jahren
Gebühren: 0,00 EUR
Veranstaltungsort:  Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie
Leitung: Beate Gorges
Museumsbezug:Berlinische Galerie

Für Schule und Hort
In der Großstadt Berlin leben viele unterschiedliche Menschen und Gruppen zusammen. Beispielsweise durch Herkunft, Geschlecht, Alter, Nationalität oder Hautfarbe fühlen sich Menschen einer Gruppe zugehörig, ebenso wie durch gemeinsame Interessen oder Meinungen. Aus welchen Bausteinen wir unsere Identität formen, hängt nicht zuletzt von gesellschaftlichen Rollenbildern, Traditionen und Machtverhältnissen ab, wie wir sie auch in der Bildenden Kunst reproduziert oder aber in Frage gestellt finden können.
Im Club Global recherchieren wir mit künstlerischen Mitteln, wer in der überwiegend europäischen Präsentation auf welche Art abgebildet ist, wer fehlt, welche Geschichten erzählt werden und welche Geschichten verborgen bleiben. Entlang der Begriffe Grenze und Linie stellen wir Bezüge zu eigenen Erfahrungen her und denken über unsere Vorstellungen von Zukunft in der Weltgemeinschaft nach. Der Projekttag arbeitet mit Zeichnung, Kartierung, alternativen Weltkarten und Fotografie.

Für GS, Sek.1, Sek.2 (ab 9Jahre)
Konzept: Beate Gorges, Peter Schedler, Barbara Antal
Termine: Mo., Mi.,4 Std.
Kosten: 30 Euro pauschal

Unsere Projekttage zum Globalen Lernen werden 2018 aus Mitteln der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, der Berliner Landesstellt für Entwicklungszusammenarbeit und dem Katholischen Fonds finanziert.

E-Mail Anfrage Details

S_128 NAH UND FERN

Künstlerische Forschung und Fotografie zum Porträt zu der Ausstellung Loredana Nemes. Gier Angst Liebe. Fotografien 20188-2018 vom 22.06.-15.10.2018 GIER ANGST LIEBE FOTOGRAFIEN 2008-2018
Anmeldung möglich
Zeitraum: Fr. 22.06.2018 - Mo. 02.07.2018
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 10 bis 18 Jahren
Gebühren: 6,00 EUR
Veranstaltungsort:  Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie
Leitung: Barbara Antal
Museumsbezug:Berlinische Galerie

Für Schule und Hort:
Der Projekttag Nah und Fern untersucht das fotografische Werk der Künstlerin Loredana
Nemes mit den künstlerischen Mitteln der Zeichnung, der Sprache und der Fotografie. Im
Mittelpunkt der Ausstellung GIER ANGST LIEBE stehen Porträts von Menschen und die
Schönheit oder auch Seltsamkeit alltäglicher Momente. In ihren Personenbildern
thematisiert Loredana Nemes aktuell aufwühlende soziale und politische Themen wie
Identität, Zugehörigkeit und Fremdheit. Der Projekttag beschäftigt sich mit den Gefühlen
von Vertrautheit und Fremdheit. In inszenierten Selbst- und Gruppenporträts und dem
freien Spiel mit fotografischer Schärfe, Unschärfe und Abstraktion gehen die Teilnehmenden der Frage nach, wie wir uns selbst durch andere sehen.

Für GS, Sek.I, Sek.II (ab 9 Jahre)
Konzept: Beate Gorges, Barbara Antal
Termine: Mo., Mi., Do. oder Fr. 3 Std.
Kosten: kostenfreies Kontingent, danach 6 EUR pro SchülerIn

E-Mail Anfrage Details

S_130 part of nature - Szenische Forschung und Spiel im Kunstmuseum

zu der Ausstellung Julian Charriére "as we used to flow" 27.09.2018 - 01.04. 2019
Anmeldung möglich
Zeitraum: Do. 27.09.2018 - Mi. 03.10.2018
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 10 bis 18 Jahren
Gebühren: 6,00 EUR
Veranstaltungsort:  Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie
Leitung: Zara Morris
Museumsbezug:Berlinische Galerie

Für Schule und Hort:
Der Künstler Julian Charrière beschäftigt sich in seiner künstlerischen Arbeit mit dem Verhältnis von Mensch und Natur. Zu Beginn seiner Projekte stehen meist ausgedehnte Exkursionen. Die Arbeit an der Installation AS WE USED TO FLOW führten Charrière auf das bis heute radioaktiv verseuchte Bikini Atoll, auf dem die USA vor etwa 60 Jahren die Sprengung von mehr als zwanzig Atom- und Wasserbomben testeten. Verlassene Bunkeranlagen, gesunkene Flugzeugwracks und menschenleere Südseestrände erzählen von diesen Ereignissen.

Nach einem thematischen Einstieg und Recherche zu fünf Werken von Charrière verlassen wir die forschende Perspektive und erkunden die Ausstellung als Spielfeld. Ausgehend von Erfahrungen mit Computerspielen erfinden wir in Teams analoge Spielhandlungen und steuern unsere Avatare auf verschiedenen Levels durch die Ausstellung und brenzlige Herausforderungen auf dem Bikini Atoll.

Julian Charrière erhält den GASAG Kunstpreis 2018.


Für GS, Sek.I, Sek.II (ab 11 Jahre)
Konzept: Beate Gorges, Zara Morris
Termine: Mo., Mi., Do. oder Fr. 3 Std.
Kosten: kostenfreies Kontingent, danach 6 EUR pro SchülerIn

E-Mail Anfrage Details