Galerie Wedding

Die Galerie Wedding ist ein Raum für zeitgenössische Kunst in Berlin Mitte. Sie befindet sich zwischen Müllerstraße und Leopoldplatz in einem historischen Gebäude des Expressionismus. Wie schon das Bauwerk Teil eines utopischen Gesellschaftsentwurfs war, folgt die Galerie Wedding dem Anspruch, ein Ort für zeitgenössische künstlerische Ausdrucksformen und zukunftsweisende gesellschaftspolitische Modelle zu sein. Jugend im Museum e.V. kooperiert mit verschiedenen Kommunalen Galerien um diese als außerschulische Lernorte zugänglich zu machen.

Ort: Galerie Wedding | Müllerstrasse 146 – 147 | 13353 Berlin

Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum wenden Sie sich bitte an:

Anna Jäger | Montag bis Donnerstag 9 – 15 Uhr
Tel. | EMail
: +49 (0)30 50 59 0771 | schule@jugend-im-museum.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote » Kita- und Schul-Angebote

S_144 BERGE STEIGEN, STEINE SAMMELN

Objektforschung im Alltag zu der Ausstellung "This land is your land - This land is my land" vom 07.12.2018 bis 09.02.2019
Anmeldung möglich
Termin: Fr. 07.12.2018
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 6 bis 18 Jahren
Gebühren: 0,00 EUR
Veranstaltungsort:  Galerie Wedding
Leitung: Barbara Campaner
Museumsbezug:Galerie Wedding

Für Schule und Hort
In der aktuellen Ausstellung treten die Künstler*innen Antje Engelmann und Ciryll Lachauer in Dialog mit Objekten und mit der Natur. Um sich selbst näher zu kommen, reisen sie in ferne Gegenden aber auch in vertraute und familiäre Umgebungen und beschäftigen sich intensiv mit einzelnen Objekten.
Helfen uns einfache Dinge unsere Geschichte zu schreiben, unseren Platz in der Familie, im Freundeskreis oder in der Gesellschaft zu finden? Im digitalen Zeitalter, in dem virtuelle Erfahrung und Bilderflut große Aufmerksamkeit bekommen, verlieren die Objekte die uns umgeben, die wir gefunden haben, die uns geschenkt oder vererbt worden sind, an Bedeutung.

Ausgehend von den künstlerischen Arbeiten in der Ausstellung, bietet der Workshop die Möglichkeit, sich mit den Dingen des Alltags kreativ zu beschäftigen. Die Schuler*innen widmen ihre Aufmerksamkeit den Gegenständen, die sie bei sich tragen. Wie sind die hergestellt? Wo kommen sie her? Welchen Zweck erfüllen und was erzählen sie? Die Dinge werden erforscht, fotografiert, neu kombiniert und mit Schrift oder Zeichnung ergänzt. Am Ende des Workshops werden ganz persönliche Geschichten präsentiert.

Der Workshop wird an die unterschiedlichen Altersstufen angepasst.

Konzept und Leitung: Barbara Campaner, Kunstvermittlerin
Teilnahme: GS, SEK I, SEK II
Termine: 10-13 Uhr an folgenden Tagen: 10.01, 16.01, 04.02.2019
Kosten: kostenfrei

E-Mail Anfrage Details