Käthe-Kollwitz-Museum

Das Käthe-Kollwitz-Museum Berlin widmet sich dem Lebenswerk der weltbekannten Künstlerin, die gegen Krieg und soziale Ungerechtigkeit einzigartige Kunstwerke schuf. Gezeigt werden auf vier Etagen bekannte und weniger bekannte Kunstwerke der Künstlerin in Zeichnung, Grafik und Plastik. Erinnert wird in dem Museum an den Sammler und Museumsgründer Hans Pels-Leusden, der mit seiner Kollwitz-Sammlung den Grundstock des 1986 gegründeten Museums legte. Regelmäßig setzt das Museum Impulse für einen zeitgemäßen Dialog mit Käthe Kollwitz – ihrem Werk und ihren Themen gleichermaßen.

Ort: Käthe-Kollwitz-Museum | Fasanenstraße 24 | 10719 Berlin

Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum wenden Sie sich bitte an:

Kontakt | Anmeldung: Montag - Donnerstag von 9 bis 15 Uhr | Anna Jäger
Tel. | EMail
: +49 (0)30 50 59 0771 | schule@jugend-im-museum.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote » Kita- und Schul-Angebote

S_102 DRUCK MACHEN!

Von Käthe Kollwitz zu Streetart - hier und in Brasilien Lernen im Kontext globaler Zusammenhänge
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 01.01.2018 - Mo. 31.12.2018
Uhrzeit: 10:00-14:00
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 30,00 EUR
Veranstaltungsort:  Käthe-Kollwitz-Museum, Kuppelsaal
Leitung: Yili Rojas
Museumsbezug:Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

Für Schule und Hort
Käthe Kollwitz entwickelte einen sozialkritischen Blick auf die Gesellschaft, äußerte sich zu den Missständen ihrer Zeit und setzte als Künstlerin ein Zeichen. "Nie wieder Krieg" - ihr Plakat aus dem Jahre 1924 ist bis heute ein ausdrucksstarkes Anti-Kriegs-Plakat. Das grafische Werk und die Signalwirkung ihrer Kunst im öffentlichen Raum bilden den Ausgangspunkt des Workshops. Die Teilnehmenden können ihre Gedanken, inspiriert von den Werken Käthe Kollwitz, diskutieren, skizzieren und im Linoldruckverfahren deutlich werden lassen. Sie lernen das Projekt "O fio daxilo" kennen, das im Nordosten Brasiliens und in Sao Paulo realisiert wurde. Dort haben Kinder und Jugendliche ihre Gedanken und Bilder im Holzschnittverfahren auf Sticker gedruckt und damit den Stadtraum gestaltet. In Brasilien entwickelte sich über Jahrhunderte eine Holzschnitt-Tradition, die bis heute auf Märkten ihre Verbreitung findet. Die Kursleiter*innen stellen dieses Projekt vor und laden die Teilnehmenden zu einer Reise beginnend im Käthe-Kollwitz-Museum über Brasilien in den eigenen Stadtraum ein, um ihren Gedanken zu globalen Themen wie Krieg und Frieden Druck zu machen.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Haushaltsmitteln des Landes Berlin - Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

Ort: Tag 1.: Käthe-Kollwitz-Museum Berlin, Fasanenstraße 24 , 10719 Berlin /Tag 2.: Schule
Teilnahme: GS, für 3. bis 6. Klasse, bis 28 Schüler*innen
Konzept: Yili Rojas, Künstlerin / Dagmar Renfranz, Kunsthistorikerin und Isaumir Nascimento, Fotograf
Termine: zweitägig in der Schulzeit oder in den Ferien
Kosten: 30 EUR pauschal

E-Mail Anfrage Details

S_122 KÄTHE KOLLWITZ UND BERLIN

Museumskoffer zum Leben und Werk von Käthe Kollwitz
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 01.01.2018 - Mo. 31.12.2018
Uhrzeit: 11:00-14:00
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 6,00 EUR
Veranstaltungsort:  Käthe-Kollwitz-Museum, Kuppelsaal
Leitung: Ingrid Finsterer
Museumsbezug:Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

Für Schule und Hort
Das Käthe-Kollwitz-Museum ist ein Haus der Begegnung und des Dialogs. Die Kunst der Kollwitz berührt und regt zum Nachdenken über Geschichte, gesellschaftliche Werte und Humanität an. Sie stellt den Menschen in all seinen Facetten und Emotionen dar. Nach einem lebendigen Rundgang durch die Ausstellung nimmt ein Museumskoffer die Schüler*innen auf eine Reise durch das Leben, die Kunst und das Berlin von Käthe Kollwitz mit. Hier dürfen Briefe geöffnet, Düfte erschnuppert, eine Radierung ausprobiert und alle Gegenstände eingehend erkundet werden. Dabei entsteht ein forschender Lernprozess, der großes Potential bietet, um Schüler*innen für Geschichte und künstlerisches Schaffen zu begeistert, da er die eigene Kreativität herausfordert und Inhalte didaktisch und ästhetisch vermittelt. Die Schwerpunkte Literatur und Schrift, Kunst und Biografie oder Geschichte und Zeitgeist können bei Interesse vertieft werden.

Für Sekundarstufe I + II, bis 28 Schüler*innen
Konzept: Ingrid Finsterer, Volontärin Käthe-Kollwitz-Museum
Termine: Montag bis Freitag / 3 Std. / ab 9 Uhr kann der Kurs vor- und nachmittags stattfinden

E-Mail Anfrage Details