Kommunale Galerie Berlin

Die Kommunale Galerie Berlin ist seit 1974 das Forum für die Kunst der Gegenwart im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Nach dem Umbau mit einschlägiger Modernisierung im Jahr 2009 erfolgte die Umbenennung in Kommunale Galerie Berlin, die seit dem ein Ausstellungsforum und Raum für diverse Kunstformen wie Fotografie, Malerei, Grafik, Installationen und Performances ist. Auf über 400 m² finden Wechselausstellungen statt mit dem Fokus auf aktuelle Kunst aus Berlin. Die Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die im Bezirk leben und arbeiten, erfahren hier besondere Aufmerksamkeit. Die Stadtfotografie ist ein wesentlicher Schwerpunkt im Ausstellungsprogramm.

Ort: Kommunale Galerie | Hohenzollerndamm 176 | 10713 Berlin

Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum wenden Sie sich bitte an:

Kontakt | Anmeldung: Montag - Donnerstag von 9 bis 15 Uhr | Anna Jäger
Tel. | EMail
: +49 (0)30 50 59 0771 | schule@jugend-im-museum.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote » Kita- und Schul-Angebote

S_125 DEIN BILD, MEIN WORT

Zu der Ausstellung "KANNITVERSTAN* - Was Zeichnungen erzählen" vom 29. April - 19. August 2018
Anmeldung möglich
Zeitraum: So. 29.04.2018 - So. 19.08.2018
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 5 bis 18 Jahren
Gebühren: 0,00 EUR
Veranstaltungsort:  Kommunale Galerie Berlin
Leitung: Barbara Wrede
Museumsbezug:Kommunale Galerie Berlin

Für Schule und Hort
Die Hand bewegt den Stift, den Pinsel oder die Feder über das Blatt. Eine Spur entsteht. Diejenigen, die Spuren hinterlassen, haben meist einen Grund dafür. Manche möchten auf etwas verweisen, das außerhalb des Papiers liegt, in der sichtbaren Welt oder in der unsichtbaren, die ebenso wirklich ist und nur darauf wartet, sichtbar gemacht zu werden.
In der aktuellen Ausstellung »Kannitverstahn« begeben sich die Teilnehmenden zeichnerisch und vor den Originalen auf Spurensuche nach der Grundidee der ausgestellten Werke. Im Anschluss steht die Schaffung gemeinschaftlicher Bild-Text-Arbeiten im Mittelpunkt. Dafür verwenden wir Formate, die schon von den Surrealisten genutzt wurden und nähern uns so auf spielerische Art und Weise dem erzählenden Zeichnen.


Konzept und Leitung: Barbara Wrede, Künstlerin
Teilnahme: SEK I, SEK II bis 15 TeilnehmerInnen
Termine: Mittwochs 10 - 13 Uhr oder 11-14 Uhr I 3 Stunden
Außerdem am: 7./8./14./15./21./22./28./29. Juni
Kosten: kostenfrei

E-Mail Anfrage Details