Kursangebote » Ferienprogramm

2017-JU 13 STREET-FOTOGRAFIE

Entlang der historischen Zollmauer
auf Warteliste
Zeitraum: Mo. 21.08.2017 - Fr. 25.08.2017
Alter: von 12 bis 18 Jahren
Gebühren: 93,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkstatt Hortensienstraße - Fotolabor
Leitung: Harry Thomaß
Museumsbezug:Märkisches Museum

Freizeit für Jugendliche in den Sommerferien
Entdecke Spuren der alten Stadtmauer aus dem 18. Jahrhundert im heutigen Berlin /// Dokumentiere sie mit der Fotokamera /// Schau in Berlins Fenster der Vergangenheit anhand historischer Karten im Märkischen Museum /// Was willst du zeigen? /// Erlerne Grundlagen der analogen Fotografie /// Entwickle deine Fotos in der Dunkelkammer /// Präsentiere deine Stadtbilder in einer Ausstellung

Treffpunkt 1. Tag: Eingang Märkisches Museum, Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin
Treffpunkt 2.-5. Tag: Werkstatt Hortensienstraße, Fotolabor /// Hortensienstraße 29a, 12203 Berlin

Dieser Kurs ist voll. Ein Eintrag auf der Warteliste ist möglich.

Anmelden Details

2017-SF 10 KOMISCHE-PFLANZEN-TRICKFILM

Mit Digitalkamera und Computer Bildern das 'Laufen lehren'
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mi. 23.08.2017 - Fr. 25.08.2017
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 54,00 EUR
Veranstaltungsort:  ZRK - Schloss Biesdorf
Leitung: Steffen Reck
Museumsbezug:Grün Berlin

In den Sommerferien
Fleischfressend oder vegetarisch, wuchernd oder rankend? Angeregt durch die Ausstellung entwerfen die Kinder eigene fantastische Gewächse, die urbane Räume auf besondere Weise beleben. Ausgeschnittene Bilder werden in neue Zusammenhänge gesetzt und Geschichten als Trickfilm gestaltet. Dafür lernen die TeilnehmerInnen die Grundlagen des Animationsfilmes kennen und bauen bewegliche Figuren als lebendige Pflanzen. Welche Abenteuer könnten die erleben? Der selbst produzierte Trickfilm wird dann im Internet den ZuschauerInnen gezeigt.

ZKR Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin

Anmelden Details

2017-SF 11 EIN HAUS FÜR ALLE

Stapelbare und serielle Welten
auf Warteliste
Zeitraum: Mo. 28.08.2017 - Fr. 01.09.2017
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 83,00 EUR
Veranstaltungsort:  Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Leitung: Ulrike Kuch
Museumsbezug:Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung

In den Sommerferien
Unsere Städte und unser Leben verdichten sich. Die Welt zu 'stapeln' macht Wege kürzer und hilft Platz zu sparen. Schon früh in der Architekturgeschichte haben die Menschen Utopien von Häusern, Städten und Landschaften entwickelt und damit kreative Prozesse ermöglicht: wie die KünstlerInnen der Bauhaus-Schule. Bienenstöcke dienen im Kurs als Inspiration und Ursprungsidee. Mit Skizzen und Tape-Art beginnen die Kinder einen Prozess des Entwerfens und schaffen dabei Muster und Strukturen. Bei einer Exkursion erkunden sie gestapelte Welten im Stadtraum und besuchen eine Modellbauwerkstatt. Ausgehend von diesen Erfahrungen werden Modelle gebaut und die Ideen dürfen 3D in alle Richtungen wachsen. Dabei experimentieren die TeilnehmerInnen mit verschiedenen Materialien, Werkzeugen und Modellbautechniken, sogar Gips und Kaninchendraht kommen zum Einsatz. Wie das Leben in den eigenen Utopien funktioniert, aussieht und sich anfühlt zeigen die Modelle, Bilder, Skizzen und fiktiven Alltagsgeschichten in einer Ausstellung. Hier kommen auch digitale Medien bei der Präsentation zum Einsatz.

Ausstellungsbezug "Bauhaus in Bewegung" & "Jasper Morrison. Thingness"
Bei gutem Wetter findet die Modellbauwerkstatt im Freien statt.

Dieser Kurs und die Warteliste sind voll.

Details

2017-SF 12 IM WETTLAUF MIT OSIRIS

Brettspiel, Schrift und Schmuck im Alten Ägypten
auf Warteliste
Zeitraum: Mo. 28.08.2017 - Fr. 01.09.2017
Alter: von 7 bis 12 Jahren
Gebühren: 90,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkstatt Hufelandstraße
Leitung: Henrike Kochta
Museumsbezug:Neues Museum-Ägyptisches Museum und Papyrussammlung

In den Sommerferien
Das königliche Brettspiel Senet ist über 5000 Jahre alt. Die SpielerInnen übernahmen dabei die Rollen der Gottheiten Re, Osiris und Nut, um über den Lauf des Schicksals zu entscheiden. Der Besuch im Museum ermöglicht die Reise in eine faszinierende Welt und gibt Anregungen für eigene Gestaltungen. Jedes Kind baut ein eigenes Senetbrett samt -figuren aus Holz und Ton, lernt die Spielregeln sowie einige altägyptische Götter kennen. Es wird Papyrus hergestellt, mit Hieropglyphen beschrieben und ein Schiffsmodell konstruiert. in selbst geschmiedetes Amulett aus Silberdraht und Perlen schützt und der kleine Skarabäus aus Speckstein bringt Glück.

Dieser Kurs und die Warteliste sind voll.

Details

2017-SF 14 UNBEKANNTE DINGE

Eine Trickfilmrecherche in der Oranienstraße
auf Warteliste
Zeitraum: Mo. 28.08.2017 - Do. 31.08.2017
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 30,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkbundarchiv - Museum der Dinge
Leitung: Barbara Antal
Museumsbezug:Werkbundarchiv - Museum der Dinge

In den Sommerferien
Es gibt rätselhafte Dinge, deren Funktion nur wenigen bekannt ist: Ein Schlüssel mit zwei Bärten, ein Metallgegenstand, der aussieht wie Mickey Mouse, mechanische Vorrichtungen aus anderen Zeiten... Im "Kabinett des Unbekannten" zeigt das Museum der Dinge ungewöhnliche Gegenstände. Zur Lösung des Rätsels und um weitere "unbekannte Objekte" in der eigenen Sammlung zu finden, haben sie auch NachbarInnen aus der Oranienstraße eingeladen.
Nun sind auch die Kinder eingeladen: Sie bilden ein Rechercheteam und versuchen herauszufinden, was es mit den "unbekannten Dingen" auf sich hat. Mit Skizzenblock und Fotoapparat forschen sie im Museum und in der Oranienstraße. Gemeinsam suchen sie ein neues Ding, das zu dem "unbekannten Objekt" passt. Dann treffen sich das "unbekannte" und das "neue" Ding. Was würden sie gemeinsam erleben?

Eine gemeinsam erdachte Handlung wird im Storyboard festgehalten. Selbst gebastelte, gebaute und geklebte Kulissen dürfen natürlich nicht fehlen. In ihnen werden die Dinge mittels der Stopp-Trick-Animation in Szene gesetzt. Tonaufnahmen können ihnen Stimmen verleihen.

Eine Kooperation von Jugend im Museum e.V. mit dem Werkbundarchiv - Museum der Dinge

Dieser Kurs ist voll. Ein Eintrag auf der Warteliste ist möglich.

Anmelden Details

2017-SF 13 WILDE WESEN

Tierfiguren finden und erfinden und herstellen
auf Warteliste
Zeitraum: Di. 29.08.2017 - Fr. 01.09.2017
Alter: von 6 bis 12 Jahren
Gebühren: 78,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkraum und Garten Museum Europäischer Kulturen
Leitung: Yariela Badtke
Museumsbezug:Museen Dahlem-Museum Europäischer Kulturen

In den Sommerferien (für SchulanfängerInnen geeignet)
In den Ausstellungen des Museums Europäischer Kulturen begeben sich die Kinder mit Skizzenblock und Stift auf die Suche nach allerlei Getier, die dann im Museumsgarten weiter Gestalt annehmen. Ob mit Wolle und Stoffen, mit Holz und Kunststoffen oder mit Pappe und Papier: In verschiedenen Werkstätten wird genäht, kombiniert, gewerkelt, gebaut, geschnitten, geklebt, gefaltet, gemalt, gezeichnet und gewebt. Der Garten verwandelt sich in einen Ort, an dem Tiere erfunden oder an der Natur orientiert, europäisch oder aus der Ferne, ein Zuhause finden.

Leitung: Yariela Badtke, David Dibiah, Birgita Martens, Barbara Wrede, Sibylle Zeh mit Unterstützung durch Julius Diestel

Dieser Kurs und die Warteliste sind voll.

Details

S_2017_165 KinderKulturMonat: BLUEBOX-MODULATORS

Kreatives Angebot für Familien
Anmeldung möglich
Termin: So. 22.10.2017
Alter: von 5 bis 99 Jahren
Gebühren: 0,00 EUR
Veranstaltungsort:  Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Leitung: Nils Hauer
Museumsbezug:Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung

Für Familien im Rahmen des KinderKulturMonats Berlin 2017
Das Malen mit Licht, ohne Leinwand, war László Moholy-Nagys Idealvorstellung einer modernen Kunst. Im Workshop werden eigene "space modulators" mit Draht und farbigen PVC-Folien gebaut und mit Taschenlampen und Overhead-Projektoren beleuchtet. Die so projizierten Farb-Licht-Reflexe werden fotografisch und filmisch dokumentiert. Durch Licht und Schatten im Raum entstehen neue Geschichten, in die sich die Teilnehmenden hineinbewegen. Die Objekte und Dokumentationen können mit nach Hause genommen werden.

Achtung: Für diesen Termin ist eine Anmeldung unter http://kinderkulturmonat.de/de/intro erforderlich.

Details

2017-HF 01 BELEUCHTETE BILDER

Leuchtkästen bauen und Naturbilder schaffen
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 23.10.2017 - Do. 26.10.2017
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 49,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkstatt Hortensienstraße - Holzraum
Leitung: Marcela Moraga
Museumsbezug:Botanischer Garten/ Botanisches Museum

In den Herbstferien
Lust, den Herbst kunstvoll zu erhellen? Im Kurs entstehen aus natürlichen Materialien Bilder, die beleuchtet werden. Aus einem Objektrahmen mit LED-Lampen bauen die Kinder eigene Leuchtkästen. Anregungen gibt es durch Darstellungen von Pflanzen, Pilzen und Bäumen in den Schaukästen im Botanischen Museum. Besonderes Interesse gilt dabei den Bildern von verschiedenen Klimazonen und Vegetationstypen, die durch Knopfdruck zum Aufleuchten gebracht werden können. Dann werden Blätter oder Äste im Garten für die eigenen Kästen gesucht, um die dunklen Herbsttage schön zu beleuchten.

Anmelden Details

2017-HF 02 ZIMMER FREI

Modelle bauen und neues Wohnen denken
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 23.10.2017 - Fr. 27.10.2017
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 80,00 EUR
Veranstaltungsort:  Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Leitung: Doro Petersen
Museumsbezug:Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung

In den Herbstferien
Wie wollen und wie werden wir wohnen? Welche Utopien von Häusern, Städten und Landschaften haben ArchitektInnen entwickelt? Die Konstruktion der Zukunft war ein zentrales Anliegen der Bauhaus-Schule. Das Wohnen sollte vereinfacht und die BewohnerInnen darin beweglich und unabhängig gemacht werden. Besonders deutlich wird dieser Ansatz anhand der Werke "Das Zimmer co-op" von Hannes Meyer und "Großstadt Metropolis" von Paul Citroen in der aktuellen Ausstellung. Anschließend wird solch ein Bau der Zukunft in Berlin aufgespürt: die "Unité d´habitation", bekannt als Corbusierhaus. Dort ist ein "Zimmer frei" für die Kinder, das sie kennen lernen, untersuchen und mit eigenen Ideen ausgestalten. In Zeichnungen und Modellbaustudien werden (Einbau)Möbel entwickelt, Grundrisse erfunden, Zimmer auf- und nebeneinander gebaut und bis zur Decke gestapelt. Einblicke und Anregungen gibt es im Architekturbüro Woelk und Partner. Am Ende entsteht eine gemeinsame Ausstellung, die in den Räumen des Corbusierhauses zu sehen ist.

Kooperation mit dem Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Architekturbüro Imke Woelk und Partner + Förderverein Corbusierhaus-Berlin e.V., Elvira Münster

Anmelden Details

2017-HF 03 NATURAL BEING

Sich künstlerisch und performativ ausdrücken
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 23.10.2017 - Di. 24.10.2017
Alter: von 10 bis 14 Jahren
Gebühren: 41,00 EUR
Veranstaltungsort:  Georg Kolbe Museum
Leitung: Cornelia Bessonov
Museumsbezug:Georg Kolbe Museum

In den Herbstferien
Menschen sind Wesen der Natur und bestehen aus allen Elementen. Im Kurs beschäftigen sich die Kinder mit Motiven der vier Grundelemente Luft, Wasser, Feuer und Erde. Angeregt von den Installationen im Museum werden alte Theorien und Symbole untersucht, Fundstücke aufgespürt und Objektkunst gestaltet. Wo spielt die Natur in unserem Leben eine Rolle? Was macht modernes Leben mit unserer natürlichen Verbundenheit zum Kosmos? Im Kurs wird sowohl zeichnerisch als auch performativ gearbeitet, es werden Objekte umgewandelt sowie Abdrücke hergestellt.

Ausstellungsbezug "Awst & Walther - BE WATER. Bühnen des Anthropozäns"

Anmelden Details