Fachaustausch - Frühkindliche kulturelle Bildung in Museum und Kita

Frühkindliche Bildung nimmt zunehmend eine wichtige Rolle in der kulturellen Bildung ein. Gleichzeitig stellen sich häufig Fragen zu Methoden, Formaten und nachhaltigen Strukturen für eine professionelle Umsetzung in den unterschiedlichen Kultur- und Bildungsinstitutionen.

Wir laden daher herzlich zum FACHAUSTAUSCH – Frühkindliche kulturelle Bildung in Museum und Kita an drei Freitagen im November ein!

Der Fachaustausch gliedert sich in drei Module, die thematisch aufeinander aufbauen, und richtet sich ausdrücklich an Vermittler*innen, Pädagog*innen und Mitarbeiter*innen von Museen. Durch theoretische Inputs, praktische Einheiten und Diskussionsrunden können die Teilnehmenden eigene vermittelnde Ansätze reflektieren, diese theoretisch unterfüttern und in den professionellen Austausch treten.
Durch das Zusammenfließen von Erfahrungen und Kompetenzen aus den Bereichen Pädagogik, Vermittlung und Museum beleuchtet der dreitägige Fachaustausch Handlungsmöglichkeiten im Feld der frühkindlichen kulturellen Bildung.

Der Fachaustausch findet am 15. / 22. und 29. November 2019, jeweils von 9 - 14 Uhr im
Pestalozzi-Fröbel-Haus (Haus 2a / Raum 054),
Karl-Schrader-Straße 7-8 in 10781 Berlin-Schöneberg,

statt. Für die Teilnahme kann ein Zertifikat erstellt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Programm (unten auch als Download).

Das Kolloquium ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich unter a.bodanowitz@jugend-im-museum.de

________

Der Fachaustausch Frühkindliche kulturelle Bildung in Museum und Kita findet im Rahmen des Projektes Bauhaus_Raumlabor_Auf Montage statt. Das Bauhaus_Raumlabor ist eine Kooperation des Bauhaus-Archivs / Museum für Gestaltung, Jugend im Museum e.V. und dem Pestalozzi-Fröbel-Haus. In der experimentellen Projektreihe werden Kita- und Grundschulkindern unter wechselnden Themenschwerpunkten Grundlagen der Gestaltung vermittelt und Möglichkeiten geschaffen, ihre Umwelt bewusst zu erfahren und künstlerisch zu reflektieren.

Das Projekt wird von der Robert Bosch Stiftung und der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin gefördert.


Bühnenwoche RaumLabor 2018, Foto © Alex Giegold