Standortwechsel 2020 - Offene Filmwerkstatt

Das Residenzprogramm „Standortwechsel“ von Jugend im Museum e.V. und der Berlinischen Galerie geht in die zweite Runde!
Nach der Kunstwerkstatt 2019 werden Räume des Museums und das ABJ 2020 zu einer offenen Filmwerkstatt. Jeden Freitagnachmittag treffen sich ab 16,30 Uhr Mädchen von 12 bis 19 Jahren, um gemeinsam Filme zu konzipieren und umzusetzen.

Der offene Mädchen Filmtreff von Mpower e.V. residiert 2020 in der Berlinischen Galerie. Angeregt durch die Sammlung und Ausstellungen in der Berlinischen Galerie und unterstützt durch Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen werden unterschiedliche Filmtechniken erlernt und ausprobiert. Die Treffen verstehen sich als ein Raum für solidarisches Handeln, der unterschiedliche Themen befragt wie Kunst und Medien, das Potential von Museen als Orte gesellschaftlichen Zusammenhalts, Frauenbilder und Frauenrechte. Das Programm ist offen für Mädchen mit und ohne filmerische Grundkenntnisse.

Die nächsten Termine sind: Fr 31.1.20 / Fr 14.2.20 / Fr 13.3.20 / Fr 20.3.20
Kostenfrei, ohne Anmeldung, einfach vorbei kommen - und Weitersagen!

Konzeption und Leitung: Mervete Bobaj (Mpower), Nossa Schäfer (Mpower) und Barbara Antal (Atelier Bunter Jakob)
Eine Kooperation der Berlinischen Galerie mit Jugend im Museum e.V. und Mpower e.V., gefördert durch die Schering Stiftung.

_______
Mpower ist ein Verein zur Bildungs- und Partizipationsförderung von Mädchen und jungen Frauen mit Flucht- und Migrationserfahrung(en). Im kulturellen- und Medienbildungsbereich beschäftigen sie sich mit Themen wie Kunst und Medien, Identitätsfragen, Feminismus sowie Gesellschaft und politischer Bildung. Zentraler Teil ist der Mädchen Filmtreff, der 2020 in Kooperation mit der Berlinischen Galerie stattfindet.

Mehr zum Projekt Standortwechsel /// Mehr zu Standortwechsel 2019