ZUM GREIFEN NAHE – Lernen in globalen Zusammenhängen im Kontext von Museen

Das Projekt "POSITIONEN - Lernen in Globalen Zusammenhängen" geht in die zweite Runde!  Jugend im Museum e.V. freut sich über die erneute dreijährige Förderung des Projektes.

Unter dem Titel „ZUM GREIFEN NAHE" liegt der thematische Fokus für die kommenden drei Jahre auf Themen der nachhaltigen Entwicklung und Entwicklungspolitik im Zusammenhang mit dem Globalen Süden und dem Globalen Norden. Welche Abhängigkeiten und Folgen entstehen beispielsweise durch Klimaschutz? Oder welche Ressourcen beinhaltet ein Produkt? Jugend im Museum e.V. bietet hierzu mit unterschiedlichen Kooperationspartnern schulische und außerschulische Projekttage an, die in Verbindung mit Museumsbesuchen globale Themen und deren Verstrickungen untereinander thematisieren und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die Vermittlungsansätze sind den Strategien der kulturellen Bildung entnommen, die es den Teilnehmenden über künstlerische Ausdrucksformen ermöglicht, sich mit Themen der Entwicklungspolitik, Nachhaltigkeit, Ungleicheit und Diskriminierung kritisch auseinanderusetzen. Durch das eigenene kreative Tun erfahren Kinder und Jugendliche, dass sie ihre Umwelt selbst aktiv mitgestalten können und werden ermunternt, Positionen innerhalb des globalen Diskurses zu hinterfragen.

Die Kurse des Projektes ZUM GREIFEN NAHE stellen mit Blick auf die internationalen Nachhaltigkeitsziele Bezüge zwischen dem Lokalen und Globalen, insbesondere dem Globalen Norden und dem Globalen Süden, deren Abhängigkeiten und Wechselwirkungen sowie Verantwortungen her. Die Teilnehmenden erhalten verschiedene Einblicke und Perspektiven, werden durch das Vermittlungskonzept der kulturell-künstlerische Bildung für ihren Alltag sensibilisiert und können so eigenen Sichtweisen entwickeln.

Die Projekttage zum Globalen Lernen finden in Kooperation mit verschiedenen Museen und für verschiedene Altersstufen statt.
 

Das Projekt ZUM GREIFEN NAHE – Lernen in globalen Zusammenhängen im Kontext von Museen wird aus den Mitteln der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, der Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit und dem Katholischen Fonds und Brot für die Welt finanziert.

Projektdauer: 2020 - 2022
Projektleitung: Katrin Boemke
Projektorganisation: Nadine Nzambisa Ngolo
Beratung: Malte Letz

____________

Jugend im Museum e.V. bietet bereits seit 2011 vielfältige Projekttage zum Globalen Lernen in Museen an. Für das Vermittlungsprogramm POSITIONEN - Lernen in globalen Zusammenhängen erhält Jugend im Museum e.V. seit 2016 eine Förderung aus den Mitteln der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe.