Angebote für Lehrer*innen , Erzieher*innen und Auszubildende

Für Lehrer*innen und Erzieher*innen bieten wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Informationsveranstaltungen und Workshops an. Dabei informieren wir über aktuelle Ausstellungen und geben Einblicke in die Inhalte unserer Schulprojekttage.

In unseren dreistündigen Workshops zeigen Kunstvermittler*innen, wie das Museum als Lern- und Erfahrungsort für Kinder ab 5 Jahre bis zur Sekundarstufe II zugänglich gemacht werden kann. Ausgangspunkt sind die Ausstellung sowie die gezeigten Objekte, an die die künstlerisch-praktische Arbeit anknüpft. Dabei werden Kenntnisse über die Bedeutung und Wirkung von Exponaten, deren Materialien und künstlerische Techniken genau wie Methodik und kreative Zugänge vermittelt. Die Teilnehmenden erproben die verschiedenen Aspekte des Workshops für Kinder und Jugendliche, können Erfahrungen und Fragen teilen, haben Zeit zu reflektieren und mit den Kunstvermittler*innen zu diskutieren.

Informationen zu Workshops für Pädagog*innen

Falls nicht anders vermerkt wenden Sie sich bei Fragen zum Thema Workshops für Pädagog*innen bitte an:

Anna Jäger | Montag bis Mittwoch 10 – 14 Uhr
Tel. | EMail: +49 (0)30 34 62 7179 | schule@jugend-im-museum.de


Kurse >> Pädagogen
Workshops und Empfänge für Lehrer*innen und Erzieher*innen

2019-EW 05 CONNECTING - Methoden und Praktiken der Kunstvermittlung

Workshop für Lehrer*innen, Erzieher*innen, Pädagog*innen und Auszubildende
auf Warteliste
Zeitraum: Do. 28.03.2019 - Di. 31.12.2019
Uhrzeit:
Alter: von 18 bis 99 Jahren
Gebühren: 150,00 EUR
Veranstaltungsort:  Georg Kolbe Museum
Leitung: Barbara Campaner
Museumsbezug:Georg Kolbe Museum

Erzieher*innen, Lehrer*innen und Auszubildende können gemeinsam mit Expert*innen aus dem Museumsteam Vermittlungsmethoden kennenlernen und ausprobieren. Das Angebot fördert den aktiven und kreativen Austausch zwischen Schule und Museum und möchte das Museum als Lern- und Erfahrungsort für Kinder ab 5 Jahren bis zur Sekundarstufe II vorstellen.
Intuitive Zugänge, Assoziatives Denken, Performative Elemente und Experimente mit Wort und Schrift bilden dabei die Schwerpunkte in der Begegnung mit den Originalen.
Ziel ist es, verschiedenen Methoden der Kunstvermittlung gemeinsam auszuprobieren, zu diskutieren und deren Gültigkeit und Nutzbarkeit für den Unterricht in der Schule oder den Ganztagsbereich zu untersuchen.
Außerdem werden kurz die aktuellen Workshops für Schulklassen vorgestellt.

Für Lehrer*innen, Erzieher*innen, Pädagog*innen und Auszubildnede, max. 15 TN
Konzept: Barbara Campaner
Termine: Montag bis Freitags 3. Std. / Vor- oder Nachmittags, Termine bitte anfragen
Kosten: 150 Euro

Keine Anmeldung möglich

Details