Kunsthaus Dahlem

Das Kunsthaus Dahlem widmet sich der Kunst der deutschen Nachkriegsmoderne, aber auch zeitgenössischen Positionen in wechselnden Ausstellungen. Ein wesentlicher Schwerpunkt des Ausstellungshauses liegt auf der Präsentation plastischer Kunst, ergänzt durch Malerei, grafische Arbeiten sowie Fotografie mit einem Fokus auf die Jahre 1945 bis 1961. Bezugnehmend auf die Geschichte des Hauses als ehemaliges Staatsatelier von Arno Breker, einem der meistbeschäftigten Bildhauer der NS-Zeit, arbeitet das Kunsthaus Dahlem kontinuierlich und langfristig die NS-Geschichte auf. So zeigt es vorwiegend Werke von Künstler*innen, die zur NS-Zeit Restriktionen ausgesetzt waren, aber auch zeitgenössische Künstler*innen, die in ihren Arbeiten eine kritische Auseinandersetzung mit der NS-Zeit anregen. Am Ort hat zudem die Bernhard-Heiliger-Stiftung ihren Sitz. Skulpturen dieses Künstlers sind im Skulpturengarten ausgestellt.

In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. werden hier Schulprojekttage und Ferienkurse angeboten.

Ort: KUNSTHAUS DAHLEM | Käuzchensteig 8–12 | 14195 Berlin

Kontakt und Anmeldung

Kontakt bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum:
Jasmin Grakoui (Mo ­- Do 10-15 Uhr) | Telefon | E-Mail: 030 34 62 7179 | schule@jugend-im-museum.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote >> Kursdetails

Details S_191

MORAL UND KUNST

Mit Rollenspielen die Verantwortung von Kunst hinterfragen
Anmeldung möglich

Kursbelegung

Kursnummer:

S_191

Titel:

MORAL UND KUNST

Info:

Was bedeutet eigentlich Moral? Und was ist moralisch in der Kunst und Architektur? Wir nehmen die spezifische Geschichte vom Kunsthaus Dahlem als ehemaliges Atelier von Arno Breker (Lieblingsbildhauer von Adolf Hitler) zum Anlass, um über die Bedeutung von Moral zu diskutieren. Die Schüler*innen schlüpfen in verschiedene Rollen und gehen in einem kreativen Rollenspiel unterschiedlichen Ansichten zur moralischen Verantwortung von Kunst – und der des Kunsthauses Dahlem – nach. Dabei reflektieren sie mithilfe von vielfältigem Bildmaterial aus Medien und Kunst kritisch über das Verständnis des Begriffs Moral und hinterfragen im nächsten Schritt, welches Moralverständnis in einer demokratischen Gesellschaft wichtig sein könnte.
Konzeption: Tanja-Bianca Schmidt
Ab 5. Klasse, Sek. 1+2, Berufsschule, junge Erwachsene
Termine: Mo - Fr, vormittags und nachmittags, jeweils ab 10 Uhr
Dauer: 3 Stunden

Zeitraum:

Mo. 04.09.2023 - So. 30.06.2024 

Alter:

Museumsbezug:

Kunsthaus Dahlem

Veranstaltungsort:

Kunsthaus Dahlem

Veranstaltungstage:

Mo., Di., Mi., Do., Fr

Dauer:

01 Termin

Details zum Termin:

Dauer: 3 Std. ( zwischen 09 bis 17 Uhr)

Uhrzeit:

10:00 - 13:00

Stunden:

3

Gebührentabelle:

135,00 EUR

Maximale Teilnehmerzahl:

30

bisherige Anmeldungen:

0

Dozent(en):

Kursort(e):

Anmeldung über den Button E-MAIL ANFRAGE.

E-Mail Anfrage