Kita und Schule im Museum

Jugend im Museum e.V. unterstützt mit facettenreichen Angeboten für Kitas und Schulen den Weg zu kultureller Bildung. Durch die charakteristische Bildungsarbeit des Vereins, in der das eigene künstlerisch-kreative Tun aus der Begegnung mit Berliner Museen heraus inspiriert ist, erfahren Kinder und Jugendliche eine lebendige Auseinandersetzung mit den Zeugnissen der Vergangenheit und Gegenwart. Ob bildnerisches und skulpturales Gestalten, performative Elemente oder naturwissenschaftliches Experimentieren, die praktische Arbeit in den Werkstätten weckt neben dem Ausstellungsbesuch Neugierde und erweitert den Wissensschatz. Dabei wird Kindern und Jugendlichen der Zugang zu globalem Lernen ermöglicht sowie das Verständnis für andere Kulturen und Lebensweisen gefördert.

Alle Kurse werden von erfahrenen Kunst- und Kulturvermittler*innen oder Pädagog*innen begleitet. In Orientierung am Berliner Bildungsprogramm zur frühkindlichen Erziehung sowie den Rahmenplänen der Schulen bietet JiM dreistündige Angebote in verschiedenen Berliner Museen und Galerien an. Wir beraten Sie gerne persönlich zu den angebotenen Themen und Workshops oder konzipieren mit Ihnen individuelle Projektwochen. JiM organisiert auf Wunsche auch fortlaufende AGs.

 

Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum wenden Sie sich bitte an:

Saioa Alvarez | Mo + Mi 10-15 Uhr, Di 12-16 Uhr
Tel. | EMail: +49 (0)30 34 62 7179 | schule@jugend-im-museum.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote >> Kursdetails

Details S_150

EXISTENZEN

Digitaler Projekttag über unsere Vorstellungen von der Welt
Anmeldung möglich

Kursbelegung

Kursnummer:

S_150

Titel:

EXISTENZEN

Info:

Live & Online für Schule und Hort
Alicja Kwade geht in ihrer Ausstellung „In Abwesenheit“ der Frage nach, wie sich ein Mensch und seine körperliche Präsenz im Raum beschreiben lässt: über den eigenen Herzschlag, den individuellen DNA-Code oder anhand von chemischen Elementen, aus denen sich der menschliche Körper zusammensetzt. Das Interesse der Künstlerin gilt den großen Fragen, wie etwa der Wahrnehmung von Wirklichkeit und den gesellschaftlichen Codes, mit denen wir unser Bild von der Welt konstruieren.
In dem digitalen Workshop werden diese Themen in einem virtuellen, dreidimensionalen Raum erkundet. Die Schüler*innen erhalten Einblicke in die Ausstellung in der Berlinischen Galerie: In fünf thematischen Kabinetten lösen sie Rätsel, kuratieren Gegenstände und stellen eigene Fragen über das Zusammenleben in der Welt. Im Projekttag wird analog (Zeichenstift, Papier) und digital gearbeitet.

Der Projekttag findet auf der ONLINE-Plattform BigBlueButton statt. Zwei Kunstvermittler*innen des Atelier Bunter Jakob führen live durch das Programm. Für die Teilnahme aus dem Klassenzimmer sind Internetverbindung, Laptop oder PC mit Webcam und Lautsprecher sowie ein Smartboard (alternativ ein Beamer) erforderlich.

Für Sek. II + II ab Klasse 9
Termine auf Anfrage: Mo., Mi., Do. oder Fr., 90 Minuten
Konzept: Claire Fristot und Beate Gorges
Kosten: kostenfrei

Zeitraum:

Mo. 01.11.2021 - Mo. 04.04.2022 

Alter:

von 14 bis 18 Jahren

Museumsbezug:

Berlinische Galerie

Veranstaltungsort:

JiM - Live-ONLINE

Veranstaltungstage:

Mo., Mi., Do., Fr

Dauer:

01 Termin

Details zum Termin:

90 Minuten

Uhrzeit:

10:00 - 11:30

Stunden:

1,50

Gebührentabelle:

0,00 EUR

Maximale Teilnehmerzahl:

28

bisherige Anmeldungen:

0

Dozent(en):

Kursort(e):

  • JiM - Live-ONLINE
    Sie erhalten den Zugangslink vor Kursbeginn.
    Der Kurs findet über BigBlueButton statt.

Anmeldung über den Button E-MAIL ANFRAGE.

E-Mail Anfrage