Kita und Schule im Museum

Jugend im Museum e.V. unterstützt mit facettenreichen Angeboten für Kitas und Schulen den Weg zu kultureller Bildung. Durch die charakteristische Bildungsarbeit des Vereins, in der das eigene künstlerisch-kreative Tun aus der Begegnung mit Berliner Museen heraus inspiriert ist, erfahren Kinder und Jugendliche eine lebendige Auseinandersetzung mit den Zeugnissen der Vergangenheit und Gegenwart. Ob bildnerisches und skulpturales Gestalten, performative Elemente oder naturwissenschaftliches Experimentieren, die praktische Arbeit in den Werkstätten weckt neben dem Ausstellungsbesuch Neugierde und erweitert den Wissensschatz. Dabei wird Kindern und Jugendlichen der Zugang zu globalem Lernen ermöglicht sowie das Verständnis für andere Kulturen und Lebensweisen gefördert.

Alle Kurse werden von erfahrenen Kunst- und Kulturvermittler*innen oder Pädagog*innen begleitet. In Orientierung am Berliner Bildungsprogramm zur frühkindlichen Erziehung sowie den Rahmenplänen der Schulen bietet JiM dreistündige Angebote in verschiedenen Berliner Museen und Galerien an. Wir beraten Sie gerne persönlich zu den angebotenen Themen und Workshops oder konzipieren mit Ihnen individuelle Projektwochen. JiM organisiert auf Wunsche auch fortlaufende AGs.

 

Kontakt und Anmeldung

Bei Fragen zum Thema Kita und Schule im Museum wenden Sie sich bitte an:
Jasmeen Adeoshun | Di – Mi 10-16 Uhr, Do 10-14 Uhr
Telefon | E-Mail: 030 34 62 7179 | schule@jugend-im-museum.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Kursangebote >> Kursdetails

Details S_179

BLICKWECHSEL

Durch die Kamera schauen und etwas Neues sichtbar machen.
Anmeldung möglich

Kursbelegung

Kursnummer:

S_179

Titel:

BLICKWECHSEL

Info:

Buchbar ab dem 22. August 2022

Schulprojekttag für Grund- und Oberschule
Der Projekttag "Blickwechsel" beschäftigt sich mit dem Werk und dem Leben der Fotografin Sibylle Bergemann. Bergemanns Fotografien zeigen Menschen in der ehemaligen DDR, im wiedervereinigten Deutschland und weltweit. Manchmal ist ihr Blick still beobachtend, dann wieder führt sie Regie und inszeniert ihre Fotografie nach genauen Vorstellungen. Frauen fotografiert sie immer wieder. Und Hunde. Auch Fenster sind ein wiederkehrendes Motiv.
Das Motiv des Fensters wird uns auch durch den Projekttag leiten. In ausgewählten Fotografien und Bildausschnitten beleuchten die Schüler*innen die Erzählungen, Kompositionen und Perspektiven in Bergemanns Werk – aber auch, warum sie trotz langer internationaler Produktion bis heute häufig eher als DDR-Modefotografin wahrgenommen wird. In zeichnerischen und dialogischen Übungen wird das eigene Sehen trainiert und anschließend im Freien in schwarz-weiß fotografiert. Die Fotos können auf einem USB-Stick mitgenommen werden.

Für GS, Sek. I + II, ab 7 Jahre
Termine auf Anfrage: Mo.-Fr., außer Di, 180 Minuten
Konzept: Beate Gorges, Barbara Antal
Kosten: kostenfreies Kontingent, danach 6 EUR pro Schüler*in

Zeitraum:

Mo. 22.08.2022 - Mo. 10.10.2022 

Alter:

von 7 bis 18 Jahren

Museumsbezug:

Berlinische Galerie

Veranstaltungsort:

Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie

Veranstaltungstage:

Mo., Mi., Do., Fr

Dauer:

01 Termin

Details zum Termin:

180 Minuten - zusätzl. Kursort: Projektraum

Uhrzeit:

10:00 - 13:00

Stunden:

3

Gebührentabelle:

0,00 EUR

Maximale Teilnehmerzahl:

28

bisherige Anmeldungen:

0

Dozent(en):

Kursort(e):

Anmeldung über den Button E-MAIL ANFRAGE.

E-Mail Anfrage