Kursangebote >> Kursdetails

Details S_182

WIE VIEL WIR STECKT IN DER KUNST?

Mit Farben und Formen experimentieren und dabei über gemeinschaftliches Handeln nachdenken
Anmeldung möglich

Kursbelegung

Kursnummer:

S_182

Titel:

WIE VIEL WIR STECKT IN DER KUNST?

Info:

Schulprojekttag für Grund- und Oberschule
Ausgehend von den "Bildarchitekturen" des berühmten ungarischen Künstlers Lajos Kassák experimentieren die Schüler*inne mit geometrisch abstrakten Formen und kollektiven Prozessen. Sie arbeiten in Gruppen, generieren Themen, die sie interessieren und entwickeln gemeinsam eine Collage. Hierbei kommen verschiedene Materialien zum Einsatz. Wie die Collage, in der durch viele Einzelteile etwas Neues entsteht, agieren die Schüler*innen als Gruppe: Jeder einzelne Beitrag fließt in das kollektive künstlerische Werk mit ein.
Die ungarischen Konstruktivisten wollten die Menschen durch ihre Kunst an ihre eigene schöpferische Kraft erinnern und zur Mitgestaltung der Gesellschaft aktivieren. Als in den 1920er Jahren zahlreiche ungarische Künstler*innen ihre Heimat verlassen mussten, brachten sie neue Ideen mit nach Berlin. Die interdisziplinäre Ausstellung "Magyar Modern" gibt Gelegenheit, Werke der ungarischen Moderne kennenzulernen und über die heutigen Zusammenhänge von Kunst und gesellschaftlichem Wandel nachzudenken.

Für GS, Sek. I + II, ab 7 Jahre
Termine auf Anfrage: Mo.-Fr., außer Di, 180 Minuten
Konzept: Beate Gorges, Barbara Antal
Kosten: kostenfreies Kontingent, danach 135 EUR Pauschalgebühr pro Klasse

Zeitraum:

Mo. 07.11.2022 - Mo. 06.02.2023 

Alter:

von 7 bis 18 Jahren

Museumsbezug:

Berlinische Galerie

Veranstaltungsort:

Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie

Veranstaltungstage:

Mo., Mi., Do., Fr

Dauer:

01 Termin

Details zum Termin:

180 Minuten

Uhrzeit:

10:00 - 13:00

Stunden:

3

Gebührentabelle:

135,00 EUR

Maximale Teilnehmerzahl:

28

bisherige Anmeldungen:

0

Dozent(en):

Kursort(e):

Anmeldung über den Button E-MAIL ANFRAGE.

E-Mail Anfrage