Kurse >> Bezirke >> Mitte

2019-JU 06 DAS AFRIKANISCHE VIERTEL

Dem Ursprung Berliner Straßennamen auf der Spur
Anmeldung möglich
Zeitraum: Di. 23.04.2019 - Fr. 26.04.2019
Uhrzeit: 10:00-16:00
Alter: von 12 bis 18 Jahren
Gebühren: 12,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkstatt Hortensienstraße - Fotolabor
Leitung: Mansour Ciss
Museumsbezug:Mitte Museum

Freizeit für Jugendliche in den Osterferien
Was hat die Senegalstraße mit Berlin zu tun? /// Und führt die Togostraße nach Togo? /// Begib dich mit der analogen Kamera auf die Spuren unserer Stadtgeschichte /// Lerne mehr über die Länder, deren Namen Berliner Straßen tragen /// Erfahre, warum sie so heißen - Lass dich im Mitte Museum anregen /// Entwickle deine Fotos in der Werkstatt /// Erstelle Fotogramme und Siebdrucke und trage sie in einem Buch zusammen

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Haushaltsmitteln des Landes Berlin - Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

Anmeldung Details

2019-OF 08 MOSAIK - STEINCHEN FÜR STEINCHEN

Bunte Kunst aus kleinen Steinen
auf Warteliste
Zeitraum: Di. 23.04.2019 - Fr. 26.04.2019
Uhrzeit: 10:00-14:00
Alter: von 8 bis 12 Jahren
Gebühren: 59,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkraum Bode - Museum
Leitung: Bettina Galle
Museumsbezug:Bode-Museum

Kreative Freizeit für Kinder in den Osterferien
Wer gerne puzzelt und nach passenden bunten Steinen sucht, sollte sich der künstlerischen Entdeckungsreise ins Museum für Byzantinische Kunst anschließen. Angeregt durch das Mosaik von Ravenna entwerfen die Kinder ein eigenes Fliesenbild. Dazu fertigen sie vor Ort Skizzen an und übertragen sie auf eine Kachel, wählen Farben, legen und setzen Mosaiksteine und verfugen abschließend ihr Kunstwerk. Der kreative Umgang mit dem Material führt nicht nur zu einem prachtvollen Mosaik, sondern vertieft auch die Fähigkeit, sich aktiv mit Kunst auseinanderzusetzen.

Dieser Kurs und die Warteliste sind voll.

Keine Anmeldung möglich

Details

2019-JU 07 DIE BERLINER MAUER

Geschichte mit der Spiegelreflexkamera aufspüren
Anmeldung möglich
Zeitraum: Do. 25.04.2019 - Fr. 26.04.2019
Uhrzeit: 11.00-17.00
Alter: von 13 bis 18 Jahren
Gebühren: 43,00 EUR
Veranstaltungsort:  Märkisches Museum / Museumslabor
Leitung: Jochen Wermann
Museumsbezug:Märkisches Museum

Freizeit für Jugendliche in den Osterferien
entdecke orte bewegter stadtgeschichte // suche nach spuren der berliner mauer // siehst du noch unterschiede zwischen ost und west? // fotografiere motive zwischen mitte und kreuzberg // bearbeite deine bilder am pc // erstelle eine eigene foto-cd // lerne die kamera kennen und erfahre was blende, iso und weißpunkt sind

Anmeldung Details

2019-FAM16 DER AUTOBAHNBÄR

Miniatur-Meilenstein-Skulpturen bauen
Anmeldung möglich
Termin: So. 12.05.2019
Uhrzeit: 11:00-14:00
Alter: von 6 bis 99 Jahren
Gebühren: 21,00 EUR
Veranstaltungsort:  Märkisches Museum / Museumslabor
Leitung: Doro Petersen
Museumsbezug:Märkisches Museum

Familienfreizeit im Museum
Wer sich Berlin über die Autobahnen nähert, wird vielerorts von freundlichen Bären-Skulpturen begrüßt. Warum wurden diese aufgestellt und weshalb sehen sie so unterschiedlich aus? Im Museum entdecken und skizzieren die Familien viele weitere dieser Tiere - von winzig klein bis groß. Davon angeregt bauen Jung und Alt eigene bärige Meilensteine aus Modelliermasse. Bei gutem Wetter wird der ehemalige Bärenzwinger im
Köllnischen Park besucht.

Anmeldung Details

2019-FAM17 AFRIKANISCHE MASKEN

nach Originalen gestalten
Anmeldung möglich
Termin: So. 19.05.2019
Uhrzeit: 11:00-14:00
Alter: von 8 bis 99 Jahren
Gebühren: 6,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkraum Bode - Museum
Leitung: Mansour Ciss
Museumsbezug:Bode-Museum

Familiensonntag
Masken sind eng mit dem Weltbild einer Kultur verbunden. Ihre faszinierende Gestalt besitzt oft eine tief religiöse Bedeutung. Sie verleihen Schutz, schrecken ab oder stellen Kontakt zu unsichtbaren Kräften her. Nach dem Besuch im Bode-Museum gestalten die Familien Masken nach westafrikanischem Vorbild. Mit Pappe und Farbe erschaffen sie dabei ein zweites Gesicht.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Haushaltsmitteln des Landes Berlin - Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

Anmeldung Details

2019-FAM18 PURPURSCHNECKE TRIFFT EIGELB

Farben aus Naturmaterialien herstellen
auf Warteliste
Termin: So. 26.05.2019
Uhrzeit: 14:00-17:00
Alter: von 4 bis 99 Jahren
Gebühren: 18,00 EUR
Veranstaltungsort:  Werkraum Kulturforum
Leitung: Patricia Thoma
Museumsbezug:Gemäldegalerie

Familienfreizeit im Museum
Mit welchen Tricks und Zutaten haben die Alten Meister gearbeitet? In der Gemäldegalerie entdecken die Familien, wie Künstler*innen einst aus Schneckensaft, echtem Gold, Edelsteinpulver und Eigelb leuchtende Farben hergestellt haben. In der Museumswerkstatt werden dann selbst Farben aus Naturmaterialien entwickelt und gleich ausprobiert. Leuchten die genauso?

Dieser Kurs und die Warteliste sind voll.

Keine Anmeldung möglich

Details

S_2019_035 INTERKULTURELLES FUSSBALLTUNIER

mit BAOBAB-Messe und Familienfest
Anmeldung möglich
Termin: Sa. 15.06.2019
Uhrzeit: 10:00-18:00
Alter: von 6 bis 99 Jahren
Gebühren: 0,00 EUR
Veranstaltungsort:  Poststadion - Lehrter Str. 59, 10557 Berlin-Moabit
Leitung: Mansour Ciss

Interkulturelles Fußballturnier - 15. Juni 2019 auf der Poststadion - Lehrter Str. 59, Moabit
Das Turnier mit BAOBAB-Messe und Familienfest ist Teil des Projektes von NARUD e.V. "Erinnern und Beteiligen: Die UN-Dekade 2015-2025 'Menschen Afrikanischer Abstammung: Anerkennung, Gerechtigkeit und Entwicklung' trifft die Entwicklungspolitik".
Neben den von NARUD stets verfolgten Zielen eines vielfältigen, diskriminierungsfreien Zusammenlebens und einer kritisch-konstruktiven entwicklungspolitischen Arbeit unter Beteiligung der afrikanischen Diaspora stellen sie sich 2019 und 2020 die Frage: "Wie gelingt eine deutsche Erinnerungskultur, die auch die Geschichte von Menschen afrikanischer Abstammung einbezieht, damit Deutschland seinen Teil zu einer fairen und gerechten Partnerschaft mit Afrika leisten kann?" Sie sehen in der Weltdekade der Menschen afrikanischer Herkunft und Abstammung ein hohes Potenzial, das Erbe des Kolonialismus zu überwinden und zu neuen Paradigmen der Entwicklungspolitik, wie auch zu einer höheren Mitgestaltung durch die Zivilgesellschaft zu gelangen.

Zum 10. Geburtstags des Turniers will NARUD aber auch feiern und einen größeren Schwerpunkt auf die Angebote für Kinder und Familien legen. Es soll daneben künstlerische Performances, vor allem Musik geben!

Jugend im Museum ist mit dabei: ADINKRA - Die Textil-Druck-Werkstatt
Die Teilnehmenden lernen neue Muster und Techniken kennen. Sie entwerfen Schablonen mit Moosgummi, stellen Stempel her und entwerfen ein eigenes Adinkra Logo. Der Verlauf des Adinkra-Projekts wird mit Video und Fotografie dokumentiert und in das Portal von Jugend im Museum gestellt. Über das eigene Tun wird Interkulturalität, Vielfalt. Globales Lernen in Berlin vermittelt.



Ein Projekt von: NARUD e.V.
Netzwerk für Teilhabe und nachhaltige Entwicklung
Interkulturelles Fußballturnier - 15. Juni 2019 auf der Sportanlage Lüderitzstr., Wedding

Anmeldung Details

2019-SF 02 ARCHE NOAH ARTLAB

Neue Lebensorte aus Recyclingmaterialien kreieren
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 24.06.2019 - Fr. 28.06.2019
Uhrzeit: 10:00-15:00
Alter: von 9 bis 12 Jahren
Gebühren: 90,00 EUR
Veranstaltungsort:  Jüdisches Museum/W.M. Blumenthal Akademie
Leitung: Barbara Antal
Museumsbezug:Jüdisches Museum/W.M. Blumenthal Akademie

Kreative Freizeit für Kinder in den Sommerferien
Wo und wie würden wir leben, wenn wir nochmal neu anfangen könnten oder müssten? Zu Wasser, zu Lande oder in der Luft? Auf einem Baumhaus, im Hausboot oder unter Wasser neben Barsch und Flunder? Mit Blick auf Klimawandel und Ressourcenschutz entwickeln die Kinder ihre eigenen Ideen für neue Lebensorte. Aus Recyclingmaterialien entstehen Collagen und Skulpturen, die am Ende der Woche in einer Ausstellung Eltern und Freund*innen präsentiert werden.

Tobe-Pausen und ein Mittagessen von "eßkultur" sind im Kurs enthalten.

In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Berlin und mit freundlicher Unterstützung der Freunde des Jüdischen Museums Berlin.

Anmeldung Details

2019-SF 03 ARCHE NOAH RADIOPLAY

Die Geschichte im Hörspiel neu inszenieren
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 24.06.2019 - Fr. 28.06.2019
Uhrzeit: 10:00-15:00
Alter: von 9 bis 12 Jahren
Gebühren: 90,00 EUR
Veranstaltungsort:  Jüdisches Museum/W.M. Blumenthal Akademie
Leitung: Andreas Lorenz
Museumsbezug:Jüdisches Museum/W.M. Blumenthal Akademie

Kreative Freizeit für Kinder in den Sommerferien
Ein U-Boot, ein Kreuzfahrtschiff oder vielleicht sogar ein Raumschiff - wie würde die Arche Noah heute aussehen? Wer käme mit an Bord und wo läge das Ziel? In einem Hörspiel interpretieren die Kinder die Geschichte der Arche Noah neu. Sie entwickeln das Skript, sprechen Texte ein und produzieren Soundeffekte und Musik. Sie steuern die Aufnahmetechnik und den Schnittplatz. Zum Abschluss gibt es ein Hörspielkino mit Popcorn für Eltern und Freund*innen.

Tobe-Pausen und ein Mittagessen von "eßkultur" sind im Kurs enthalten.

In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Berlin und mit freundlicher Unterstützung der Freunde des Jüdischen Museums Berlin.

Anmeldung Details

2019-SF 06 HANTIEREN - IM RAUM - MIT OBJEKTEN - VOR FARBE

Sich Farb-Räume erobern und darin gestalten
Anmeldung möglich
Zeitraum: Mo. 01.07.2019 - Fr. 05.07.2019
Uhrzeit: 10:00-13:00
Alter: von 7 bis 10 Jahren
Gebühren: 0,00 EUR
Veranstaltungsort:  Galerie Weißer Elefant
Leitung: Daniela Herr
Museumsbezug:Galerie Weißer Elefant

Kreative Freizeit für Kinder in den Sommerferien
Ausgehend von Elisabeth Sonnecks ortsspezifischen Farbinstallationen werden die Kinder Räume, Farben und Formen wahrnehmen sowie Objekte und ihr Umfeld erforschen. Dabei bewegen sich die Teilnehmer*innen im Raum, experimentieren mit Farbe und ihrer Wirkung und gestalten eigene Farbbahnen, -verläufe und farbige Objekte sowie mitgebrachte Fundstücke. Auch die eigene Kleidung oder die Farbigkeit des Frühstücks kann Thema der Untersuchung sein. Die im Kurs entstandenen Arbeiten erweitern und beleben den Ausstellungsraum und werden fotografisch dokumentiert.

Ausstellungsbezug: "Elisabeth Sonneck. Hantieren (in Farbe # 6)"

Gebührenfrei dank freundlicher Unterstützung des Kulturamts Mitte.

Anmeldung Details