JiMonLine - 24. virtuelle Werkstatt

Denk Mal – Kunst im öffentlichen Raum: Sieht so aus.

Unsere 24. Virtuelle JiM-Werkstatt ist von Irina Novarese. Als bildende Künstlerin arbeitet sie mit Video, Fotografie, Druck und Collage. Mit Kindern und Jugendlichen macht sie künstlerische Video- und Fotoprojekte,  Trickfilme und Erkundungen zum Thema Raum und leitet für Jugend im Museum e.V. Kurse im Georg Kolbe Museum und im Werkbundarchiv - Museum der Dinge.

Was ist der öffentliche Raum? Dieser Frage geht unsere neue JiMonLine-Werkstatt nach. Vorgestellt werden die unterschiedlichen gestalteteten und künstlerischen Formen und Objekte, denen wir alltäglich begegnen. Wie könnten wir unser Umfeld mit eigenen Objekten schöner, kommunikativer und lebenfroher machen?

Denk Mal

Diese virtuelle Werkstatt gbit Anregungen, eigene Objekte und Skulpturen in unterschiedlichen Materialien und Formen für wie den öffentliche Raum zu gestalten. Überlegt wird auch, wo die geschaffene Skulptur dann aufgestellt werden und wie man durch Fotos Andere für das eigene Projekt gewinnen könnte.

/// Für Kindern ab 8 Jahren (ggf. mit Unterstützung auch jünger)
/// Idee und Gestaltung: Irina Novarese

Gebraucht wird:
- Schere
- Papier und Pappe
- Buntstifte und Filzstifte, Bleistift
- Lineal
- Klebestick, Holzleim oder Bastelkleber
- Zahnstocher oder Holzstäbe
- Metalldraht oder Schnurr
- Klebeband
- falls verfügbar auch Knete, Fimo, Ton etc. (offen für die eigene Kreativität)

Die Arbeitsschritte zur JiMonLine-Werkstatt Denk Mal gibt es hier zum Ausdrucken und Downloaden:
JiMonLine_DenkMal_IrinaNovarese (pdf, 869 KB)

Wir wünschen viel Spaß! Und freuen uns, die fotografierten oder gefilmten Plakaten zu sehen. Bitte schicken Sie Ihre Ergebnisse per E-Mail an presse@jugend-im-museum.de

Die JiMonLine-Werkstatt ist gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, www.kulturstaatsministerin.de


JiMonLine – Denk Mal! Kunst im öffentlichen Raum: Sieht so aus


Auch bei Facebook und Instagram zu sehen und zum Teilen!

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken!
Idee, Gestaltung und Video: Irina Novarese