JiMonLine - 25. virtuelle Werkstatt

Korrekte Masche – mit alten T-Shirts neues Zeug machen

Unsere 25. Virtuelle JiM-Werkstatt ist von Birgita Martens. Sie gibt zahlreiche Kurse bei Jugend im Museum e.V. zu Handarbeit und Design, gerne mit außergewöhnlichen Materialien, in verschiedenen Museen sowie in unseren JiM-Werkstätten und speziell zum Thema Lernen in globalen Zusammenhängen.

Was ist schon korrekt? In dieser Werkstatt wird mit ungewöhnlichen Materialien, die eigentlich schon auf dem Müll landen sollten, Neues mit korrekter Masche gehäkelt, umweltschonend und nachhaltig! Dazu gibt der Blick in den Ausstellungsbereich zur Mode in der Ausstellung BERLIN GLOBAL im Humboldt Forum viel Informationen zu Mode als globale Angelegenheit, in die wir alle verstrickt sind.

Korrekte Masche – mit alten T-Shirts neues Zeug machen

Wenn Kleidungsstücke nicht mehr gebraucht werden, was können wir damit tun? In dieser virtuellen Werkstatt werden alte T-Shirts zu Garn, aus dem dann wieder ganz neue Dinge entstehen. Garn kann gehäkelt, geflochten, geknüpft, geknotet, gewebt usw. werden. Das ist korrekt - Korrekte Masche!

/// Für Kindern ab 12 Jahren /// Idee und Gestaltung: Birgita Martens

Gebraucht wird:

- große Häkelnadeln, 12 mm oder größer
- eine gute Stoffschere
- eine große Stopfnadeln(hat eine stumpfe Spitze)
- T-Shirts, Leggings, Bettlaken aus Jersy (Jerseystoffe sind elastisch)

Die Arbeitsschritte zur JiMonLine-Werkstatt Korrekte Masche gibt es hier zum Ausdrucken und Downloaden:
JiMonLine_Korrekte Masche_Birgita Martens (pdf, 2,8 MB)

Wir wünschen viel Spaß! Und freuen uns, die fotografierten oder gefilmten neuen Dinge zu sehen. Bitte schicken Sie Ihre Ergebnisse per E-Mail an presse@jugend-im-museum.de


Diese JiMonLine-Werkstatt ist gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, www.kulturstaatsministerin.de


Auch bei Facebook und Instagram zu sehen und zum Teilen!

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken!
Idee und Gestaltung: Birgita Martens