ANTAL, Barbara

studierte Ästhetik und Visuelle Kommunikation, FB Fotografie, an der Universität für Kunst und Design Budapest und machte anschließend ihren Master of Art am Institut für Kunst im Kontext/Universität der Künste Berlin. Als Mediendesignerin mit Schwerpunkt Fotografie und Kunstvermittlerin bezieht sie sich in ihrer künstlerischen Arbeit auf die persönliche Wahrnehmung und deren visuelle Darstellbarkeit. Für Jugend im Museum bietet sie vielschichtige Kurse u.a. im Atelier Bunter Jakob in der Berlinischen Galerie zu analogen und digitalen Bilderwelten, Fotobüchern und Cyanotypie an.

https://antalbarbara.wordpress.com/

BAIER, Sibylle

ist freiberufliche Fotografin in Berlin. Sie porträtiert Schauspieler und Autoren, arbeitet mit Museen, produziert Bildstrecken für soziale Träger, aber auch Serien für Kindermagazine. Seit 2014 macht sie Fotoworkshops mit Kindern in einer inklusiven Grundschule in Berlin. Für Jugend im Museum bietet sie Fotokurse mit analogen und digitalen Inhalten für verschiedene Altersstufen an.

BIALOGLOWICZ, Piotr

studierte Malerei an der Academy of Fine Arts in Krakau. Neben der Malerei ist die Fotografie ein weiterer künstlerischer Schwerpunkt von ihm und zu beiden Disziplinen ist er in zahlreichen Ausstellungen vertreten. Bei Jugend im Museum können Kinder mit ihm ebenso beides entdecken, ob Paul Klee und die Malerei der Klassischen Moderne oder schwarz-weiß-Fotografie und Entwicklungstechniken, der Bezug zur eigenen Gegenwart ist Teil der Vermittlung.

www.pittbe.com

BÖHLE, Ingrid

ist Keramikerin, war in verschiedenen Werkstattgemeinschaften künstlerisch tätig und hatte international Ausstellungen. Zudem vermittelt sie für Kinder- und Jugendgruppen verschiedenste Themen rund um die Keramik: angefangen von jungsteinzeitlicher Keramik über die Anfänge der Schrift in Vorderasien, Hieroglyphen und Fayencen in Ägypten bis zu Pueblo-Keramik in Nordamerika. Seit 1996 bietet sie Kurse bei Jugend im Museum e.V. an. und leitet Kindergeburtstagsfeiern besonders gern im Alten und Neuen Museen.

CISS, Mansour

ist freischaffender Medienkünstler, Bildhauer und Textildesigner. Schwerpunkt seiner Workshops ist die Herstellung von Skulpturen, Masken, traditionellen Musikinstrumenten, Siebdrucken und Batik, auch unter Verwendung von Fotografie und Video. In seiner künstlerischen wie kunstvermittelnden Arbeit geht es ihm vor allem darum, die westafrikanische Kultur und ihre Geschichten nahe zu bringen und damit eine Brücke zwischen den Kulturen - Europa und Afrika - zu schlagen. Für Jugend im Museum e.V. bietet er bereits seit 1999 Kurse und Workshops an.

www.mansourciss.de

GALLE, Bettina

ist bildende Künstlerin mit Schwerpunkt Bildhauerei. Dazu arbeitet sie seit vielen Jahren für die Staatlichen Museen Berlin in der Vermittlung und leitet verschiedene Kunstprojekte an Berliner Schulen. Bei Jugend im Museum sind ihre Mosaik-Kurse und vor allem ihre Kindergeburtstage im Bode-Museum besonders beliebt.

www.bettinagalle.de

GANDER, Manuela

studierte Ägyptologie an der Humboldt-Universität in Berlin. Sie hat an Ausgrabungen in Ägypten und Deutschland teilgenommen und viele Sonderausstellungen zum Thema Ägypten mitbetreut. Seit vielen Jahren führt sie Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene durch die Berliner Museen, vor allem das Ägyptische Museum. Ihre Kindergeburtstage bei Jugend im Museum zum Thema Hieroglyphen sind äußerst begehrt und sollten rechtzeitig im voraus angefragt werden.

HARTWIG, Eberhard

studierte an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste) Berlin. Er ist Maler und Graphiker mit einer vielfältigen Ausbildung in Drucken, Schriftsatz, Gestaltung und Malerei. Er erhielt 2002 ein Stipendium der Stiftung Kulturfonds und ist in zahlreichen Ausstellungen vertreten, u.a. auch in Österreich, der Schweiz und Italien. Seit 1990 besitzt er eine eigene Druck-Werkstatt und ist seit 1991 als freier Dozent tätig. Seine Druckkurse für Jugend im Museum in der eigenen Werkstatt sind stets ausgebucht.

www.e-hartwig.de

HENDL, Stefanie

studierte Modedesign an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien in der Meisterklasse von Jean-Charles de Castelbajac und Vivienne Westwood. Seit 1993 entwirft und produziert sie Kollektionen unter ihrem eigenen Label. Nebenbei war sie immer auch lehrend tätig, zum Beispiel als Dozentin für Drapage an der AMD Akademie Mode & Design in Düsseldorf. In den Kursen bei Jugend im Museum bringt sie Kindern und Jugendlichen die vielfältigen Möglichkeiten, was mit Stoffen alles machbar ist, spielerisch nahe.

www.stefaniehendl.de

HERR, Daniela

studierte Kunstgeschichte, Grafik, Malerei und Philosophie an der Philipps-Universität in Marburg. Als Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin ist sie in der Galerie Parterre Berlin tätig und leitet dort in Kooperation mit Jugend im Museum seit 2013 die Projekttage für Schulklassen. Ihre langjährigen Erfahrungen fließen inzwischen auch in die galerie weisser elefant und die Galerie Wedding mit ein, wo sie ebenso Vermittlungsformate konzipiert.

www.danielaherr.de

HÖFELE, Regina

studierte Landschaftsplanung und ist zudem ausgebildete Erzieherin. Sie setzt sich ein für eine sinnvolle Verbindung von Ökologie und Umweltpädagogik. Schwerpunkte ihrer Kursen sind die Naturerlebnisse direkt in der Natur wie das Wildnistraining und die Forscherwerkstatt, die Steinzeitreise und Kurse zu guter Ernährung, z.B. "faire" Schokolade naschen, Weihnachtsbäckerei und wilde Kräuterküche. Aufgrund der großen Beliebtheit ihrer Kurse raten wir eine rechtzeitige Anmeldung.

KOCHTA, Henrike

ist Videokünstlerin, Regisseurin und und auch Bewegungstherapeutin für Kinder und Jugendliche. Seit 2001 gibt sie Kurse bei Jugend im Museum und arbeitet gern mit den Jüngsten. Beliebt sind hier ihre Kurse zur Zauberschule. Ihr vielfältiges Können in den unterschiedlichsten Materialien sind jedoch altersübergreifend. So arbeitet sie mit Farben, Papier und Pappmaché genauso wie mit Video, Animation, Stop-Motion und der begehrten GreenScreen-Technik.

www.vimeo.com/user7358794/videos

KUCH, Ulrike

studierte Architektur in Weimar und ist promovierte Filmwissenschaftlerin. Sie bietet im Bauhaus-Archiv Kurse für Schulklassen und Familien sowie Ferienworkshops an. Dabei werden klassische Themen des Bauhauses, wie die Verbindung von Form und Funktion berührt, aber auch spezielle wie die Fotogramme des Bauhauslehrers László Moholy-Nagy oder die körperliche Wahrnehmung von Architektur. Das Zusammenspiel von Theorie und Praxis und der Bezug zur Lebenswelt der Kinder ist ihr ein wichtiges Anliegen, das sie für Jugend im Museum in längerfristigen Kooperationsprojekten vermittelt.

LAEUEN, Eike

studierte freie Malerei und Grafik an der Städelschule in Frankfurt am Main. Seine Begeisterung für Fotografie rührt sich aus der Teilnahme an den dortigen Fotoseminaren von Herbert Schwöbel. Seit 1989 leitet er Workshops zu analoger Schwarz-Weiss-Fotografie vorwiegend mit Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten. Für Jugend im Museum gibt er seit 2007 Kurse zur Fotografie, oft erkunden hier die Kinder und Jugendlichen die Stadtteil rund um ein Museum bevor es in die Dunkelkammer geht.

www.eike.laeuen.de

MARTENS, Birgita

studierte Kulturpädagogik und ist erfahrene Dozentin sowie Kunstvermittlerin besonders gern im Kunstgewerbemuseum in der Abteilung Mode und Design. Aus Leidenschaft für das Nähen und die Handarbeit gründete sie ihr eigenes Taschen-Label. Da wundert es kaum, dass sie in ihren Kursen bei Jugend im Museum mit den Kindern stets neue Ideen zu Textilkunst, Handarbeiten und zum Nähen ausprobiert und dazu entsprechende Techniken vermittelt. Die kreativen Objekten faszinieren einfach alle und die Genderfrage stellt sich erst gar nicht.

MINKWITZ, Kerstin

studierte Musikpädagogik und Musik. Sie ist Gründungsmitglied des Vereins Klangschmiede. Die Musikalische Früherziehung bietet sie sowohl praxisorientiert in Kitas als auch als Fortbildung für Student*innen der Erziehungswissenschaften in diversen Fach- und Hochschulen an. Für Jugend im Museum ist sie bereits seit 1998 tätig, vorzugsweise in den Bereichen Musikinstrumentenbau und Handwerk. Zudem ist sie Projektleiterin von Ferienwerkstätten und Kursen beispielsweise im Museum Europäischer Kulturen oder dem Märkischen Museum und gibt Schul-Workshops.

www.klangschmiede.com

MORAGA, Marcela

studierte Visuelle Kommunikation und Bildende Kunst an der Universidad de Chile, der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und der Universität der Künste/Kunst im Kontext Berlin. Ihre künstlerische Arbeit umfasst Installation, Performance und Video und thematisiert die Verbindung von Mensch und Natur, Ordnung und Bewegung und das Agieren im öffentlichen Raum. Als Kunstvermittlerin konzipiert sie ihre Kurse zu diesen Themen und gibt bei Jugend im Museum den Kindern Freiraum, selbst zu experimentieren. Wieder verwertbare Objekte aus organischen Materialien vermitteln dabei für die Kindern den Kreislauf der Natur.

www.marcelamoraga.org

MORRIS, Zara Verity

ist Künstlerin und lebt seit 2007 in Berlin. Sie hatte Ausstellungen in London und Berlin und schloss 2014 ihren Master Art in Context an der Universität der Künste Berlin (UdK) ab. Insbesondere arbeitet sie in den Medien Zeichnung, Malerei und Sound. Nach ihrem Aufbaustudium Kontext Schule an der UdK widmete sie sich vorrangig der Kunstvermittlung mit Kindern und Jugendlichen. Seit 2015 arbeitet sie im Team des Ateliers Bunter Jakob für Jugend im Museum in der Berlinischen Galerie, wo sie Workshops konzipiert und durchführt.

www.zaraveritymorris.wordpress.com

NASCIMENTO, Isaumir

studierte Bildende Kunst an der Universidad Federal de Espírito Santo (UFES) in Brasilien mit dem Schwerpunkt Fotografie. Als Journalist veröffentlichte er in verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen in Brasilien. Seine künstlerische Arbeit als Fotograf basiert auf dem intensiven Einsatz von Farbe, dem kreativen Aufbau eines symbolischen Geflechts sowie seiner Wahrnehmung als Reisender und Migrant - seit 2011 lebt er in Berlin und arbeitet hier in freien Projekten. Bei Jugend im Museum verbindet er in seinen Workshops Zeichnung, Malerei, Performance-Kunst und Fotografie.

https://isaumirnascimento.wordpress.com/

OTT-SEELOW, Corina

ist Kunstpädagogin und Malerin. Sie arbeitet seit vielen Jahren generationsübergreifend in der Museumspädagogik u.a. für die Staatlichen Museen zu Berlin und das Brücke-Museum. Dabei geht es ihr neben der Vermittlung von Inhalten und Techniken insbesondere um einen lebendigen Austausch, neue Blickwinkel und in der Praxis um die Entfaltung des künstlerischen Potenzials der Teilnehmenden. Seit 2007 leitet sie bei Jugend im Museum u.a. die Freizeitkurse für Kinder im Atelier der Sammlung Scharf-Gerstenberg und Museum Berggruen.

www.ott-seelow.de

PEARSALL, Laura

ist freiberufliche Künstlerin und arbeitet seit über 20 Jahren in der künstlerischen Kunstvermittlung. Bei Jugend im Museum ist sie Dozentin für Zeichnung, Malerei und Objektbau und fester Bestandteil unseres Teams im Atelier Bunter Jakob in der Berlinischen Galerie. Ob das Offene Mittwochsatelier, Familiensonntage, Ferien- und Freizeitkurse oder Kindergeburtstage, sie konzipiert und leitet jedes Kursformat. Ihre Aquarell- und Zeichenkurse im Tierpark Friedrichsfelde sind seit über zehn Jahren ein regelmäßiges Highlight.

http://www.laurapearsall.com

PETERSEN, Doro

studierte Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin und Illustration in Barcelona. Als Künstlerin und Illustratorin skizziert, zeichnet, malt, schneidet und stempelt sie, macht Scherenschnitte, Collagen, Siebdrucke und nutzt ebenso digitale Elemente für Magazine, Buchcover, Agenturen und private Auftraggeber. Papier in all seinen faszinierenden Eigenschaften können Kinder mit ihr bei Jugend im Museum entdecken und was man alles damit und daraus gestalten kann, egal ob gerollt, geknüllt, gerissen oder fein säuberlich in Origamitechnik gefaltet.

www.doropetersen.com

RECK, Steffen

studierte Puppenspiel an der Staatlichen Schauspielschule Berlin Ernst Busch. Er ist Gründungsmitglied der freien Künstlergruppe "Zinnober" in Berlin-Prenzlauer Berg. Für seine Tätigkeit als Autor, Regisseur, Szenograf und Filmemacher erhielt er mehrere Förderstipendien, zuletzt durch die DEFA-Stiftung. Er weiß somit alles, was zu einen guten Film gehört und vermittelt das bei Jugend im Museum auch gerne Kindern und Jugendlichen. Zu seinem Kurs zu Animationsfilmen bietet er oft einen Aufbaukurs an für diejenigen, die noch mehr wissen wollen.

www.reckweb.de

RICHTER, Jürgen

studierte Ethnologie und Alt-Amerikanistik in Wien und Berlin. Bereits seit seinem Studium ist er mit dem Ethnologischen Museum Berlin (damals noch Völkerkundemuseum genannt) verbunden, wo er das Junior-Museums leitete. Bei Jugend im Museum ist er seit der Gründung des Vereins als Kursleiter tätig. In seiner museumspädagogischen Arbeit belebt er die Museumsexponaten anderer Kulturen durch Erzählungen von seinen zahlreichen Reisen nach Südamerika und Asien. Seine „Kleine Holzwerkstatt“ ist seit Generationen begehrt.

SCHEDLER, Peter L.

studierte an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste) Berlin freie Kunst. Als freischaffender Künstler liegen seine Schwerpunkte in den Bereichen Zeichnung, Holzdruck und Video. Er arbeitet als Werkpädagoge an Berliner Grundschulen und als Kunstvermittler u.a. in unserem Atelier Bunter Jakob in der Berlinischen Galerie. Sein Anliegen ist es, Schülern und Jugendlichen mit Hilfe zeichnerischer und digitaler Medien künstlerische Strategien nahezubringen.

www.peter-schedler.de

THIELE, Karen

studierte Anglistik, Pädagogik und Sozialpsychologie sowie freie Kunst mit Schwerpunkt Bildhauerei, Film und Installation an der HBK in Braunschweig  Als freischaffende Künstlerin lebt sie seit 2004 in Berlin und ist als künstlerische Kunstvermittlerin tätig. In ihren Workshops und Kursen für Jugend im Museum arbeitet sie viel mit Papier und lässt immer wieder neue Experimentierräume und Erfinderwerkstätten entstehen, in denen die Kinder fantastische Welten, Bauten und Objekte gestalten.

VOGEL-JAICH, Anja

studierte Medienkunst und Kommunikationsdesign an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und in Burg Giebichenstein in Halle. Als freischaffende Illustratorin und Animatorin gestaltet sie Plakate, Sympathiefiguren und Comics und arbeitet im Bereich Trickfilm und Animation für Fernsehen oder Werbung. Für Jugend im Museum gibt sie Kurse für alle Altersstufen zu den Themen Comic, Mangas, Mode und Animation. Beliebt sind auch ihre Kindergeburtstage.

www.designvogel.de

WARSINI, Ni Ketut

studierte Ökonomie in Indonesien. Nach längerem Auslandsaufenthalt in Riad lebt sie seit 2005 in Berlin und arbeitet seit 2009 als freiberufliche Bildungsreferentin in Schulen und Kitas zu den Themen Interkulturelle Kompetenz und Nachhaltige Entwicklung. Schwerpunkt ihrer Vermittlungsarbeit sind die Kunst und Kultur auf Bali sowie die Probleme, Unterschiede und Gemeinsamkeiten eines Kinderalltags dort genau wie in Deutschland. In den Kursen bei Jugend im Museum vermittelt sie oft durch typische Figuren, Instrumente und Gegenstände die Tradition Balis.

WEHR, Julietta L.

studierte Konservierung/Restaurierung/Grabungstechnik mit den Schwerpunkten Film, Fotografie, Audiovisuelles Kulturgut und Neue Medien sowie Filmkulturerbe an der Filmuniversität Konrad Wolf in Babelsberg. Als ausgebildete Figurenkeramformerin der Königlichen Porzellanmanufaktur (KPM) gibt sie auch Workshops zu ihren Spezialthemen Porzellan und japanische Keramik für Erwachsene. Für Jugend im Museum ist sie seit vielen Jahren nicht nur als Werkstattleiterin und Fotografin tätig, sondern gibt auch Kurse und Workshops für Kinder und Jugendliche.

www.juliettawehr.de

WERMANN, Jochen

studierte Physik an der Humboldt-Universität Berlin und wurde dann freiberuflicher Fotograf. Seine Fotoarbeiten sind in etablierten Sammlungen wie die des Deutschen Historischen Museums (DHM), der Nationalgalerie Berlin und des Märkischem Museum vertreten. Neben der eigenen fotografischen Arbeit ist er als Dozent für Fotografie tätig. Und bringt bei Jugend im Museum Kindern und Jugendlichen sowohl den Blick durch die Kamera als auch die Entwicklungsprozesse im Labor zum Bild nahe.

www.jochen-wermann.de

WREDE, Barbara

hat vor ihrem Studium der Freien Kunst/Malerei an der Universität Kassel als Tischlerin gearbeitet. Sie ist Bildende Künstlerin mit zahlreichen Ausstellungen, Publikationen und Stipendien. Sie ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund. Seit vielen Jahren schreibt und zeichnet sie für die »Berliner Zeitung«. In ihrer 30-jährigen Berufserfahrung in der Kulturellen Bildung vermittelt sie neben dem Mut zur künstlerischen Freiheit auch die Verbindung von Kunst und Handwerk. Für Jugend im Museum bietet sie u.a. Kurse und Kindergeburtstage an, in denen sich alles um das Material Holz dreht.

www.olompia.de