JiMonLine – Die virtuelle Werkstatt

Closed but Open - Mit JiMonLine halten wir die Stellung in unseren Werkstätten und bieten kreative Abhilfe gegen aufkommende Langeweile zu Hause!

In verschiedenen digitalen Formaten (PDF, Foto, Video) vermitteln unsere Kursleiter*innen in ihren Tutorials raffinierte Techniken, die sich mit einfachen Materialien umsetzen lassen – dazu noch etwas Muse und Zeit und fertig ist das Kunstwerk in der virtuellen Werkstatt bei Ihnen zu Hause.

Im Rahmen unseres Projektes POSITIONEN // ZUM GREIFEN NAHE - Lernen in globalen Zusammenhängen im Kontext von Museen bieten wir mit JiMonLine - Die globale virtuelle Werkstatt verschiedene Tutorials zum Thema der nachhaltigen Entwicklung und Entwicklungspolitik im Zusammenhang mit dem Globalen Süden und dem Globalen Norden an. In ihren Tutorials sensibilisieren unsere Kursleitenden durch kulturell-künstlerische Bildung für den Alltag der Kinder und die Bezüge zwischen dem Lokalen und Globalen, deren Abhängigkeiten und Wechselwirkungen sowie Verantwortungen.

Wir wünschen Ihren Kindern viel Spaß! Und sind schon sehr neugierig auf die Ergebnisse. Schicken Sie uns gerne Fotos oder Videoclips der entstandenen Werke aus unseren JiMonLine Werkstätten an presse@jugend-im-museum.de oder über WhatsApp, Signal oder Telegram an +49 157 3487 522. Wir freuen uns schon!

JiMonLine - 26. virtuelle Werkstatt

Atelier Bunter Jakob online #5: Deine eigene Kleidung

In der neuen virtuellen Werkstatt untersuchen unsere Kunstvermittlerinnen Barbara Antal und Zara Morris aus dem Atelier Bunter Jakob in der Berlinischen Galerie mit Blick auf die Ausstellung „Modebilder–Kunstkleider" die Kleidung und ihre Veränderungen in den letzten 100 Jahren. Als Mediendesignerin mit Schwerpunkt Fotografie und Kunstvermittlerin gibt Barbara Antal vielschichtige Kurse zu analogen und digitalen Bilderwelten. Zara Morris ist Künstlerin und hat tolle Kursideen in den Medien Zeichnung, Malerei und Sound.

In ihrem 5. Video-Tutorial werden zeitgemäße und bequeme Kleidungsstücke entworfen, ganz nach dem eigenen Geschmack und den eigenen Wünschen.

mehr

JiMonLine - 25. virtuelle Werkstatt

Korrekte Masche – mit alten T-Shirts neues Zeug machen

Unsere 25. Virtuelle JiM-Werkstatt ist von Birgita Martens. Sie gibt zahlreiche Kurse bei Jugend im Museum e.V. zu Handarbeit und Design, gerne mit außergewöhnlichen Materialien, in verschiedenen Museen sowie in unseren JiM-Werkstätten und speziell zum Thema Lernen in globalen Zusammenhängen.

Was ist schon korrekt? In dieser Werkstatt wird mit ungewöhnlichen Materialien, die eigentlich schon auf dem Müll landen sollten, Neues mit korrekter Masche gehäkelt, umweltschonend und nachhaltig! Dazu gibt der Blick in den Ausstellungsbereich zur Mode in der Ausstellung BERLIN GLOBAL im Humboldt Forum viel Informationen zu Mode als globale Angelegenheit, in die wir alle verstrickt sind.

mehr

JiMonLine - 24. virtuelle Werkstatt

Denk Mal – Kunst im öffentlichen Raum: Sieht so aus.

Unsere 24. Virtuelle JiM-Werkstatt ist von Irina Novarese. Als bildende Künstlerin arbeitet sie mit Video, Fotografie, Druck und Collage. Mit Kindern und Jugendlichen macht sie künstlerische Video- und Fotoprojekte,  Trickfilme und Erkundungen zum Thema Raum und leitet für Jugend im Museum e.V. Kurse im Georg Kolbe Museum und im Werkbundarchiv - Museum der Dinge.

Was ist der öffentliche Raum? Dieser Frage geht unsere neue JiMonLine-Werkstatt nach. Vorgestellt werden die unterschiedlichen gestalteteten und künstlerischen Formen und Objekte, denen wir alltäglich begegnen. Wie könnten wir unser Umfeld mit eigenen Objekten schöner, kommunikativer und lebenfroher machen?

mehr

JiMonLine - 23. virtuelle Werkstatt

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen ...

Unsere 23. Virtuelle JiM-Werkstatt ist von Ulrike Koloska. Ihre Spezialität sind Drucktechniken mit Schrift und Bild. Für Jugend im Museum e.V. leitet sie die Kurse in der Druckwerkstatt in den Reinbeckhallen und ermuntert hier Kinder und Jugendliche zum Beispiel sich mittels gut gestalteter Plakate Gehör zu verschaffen. Dabei vermittelt sie, wie aktuell diese wunderbare alte Technik des Druckens noch heute ist.

Die Insekten werden immer weniger. Durch die Art der landwirtschaftlichen Nutzung fallen für viele Tierarten die notwendigen Lebensräume und Nahrungsgrundlagen weg. Einige Museums- und Kunstausstellungen greifen das Thema Artenvielfalt auf, so etwa das Museum für Naturkunde in Berlin, Botanischen Museum Berlin und die Reinbeckhallen mit der Ausstellung des Fotografen Thorben Danke.

mehr

JiMonLine - 22. virtuelle Werkstatt

Alles Mögliche mit einem kleinen Motor

Unsere 22. Virtuelle Werkstatt ist von Óscar Mauricio Ardila Luna. Er ist Künstler und macht gerne Kunst, die sich mit Motoren bewegt oder mit erneuerbaren Energien wie Wind- oder Solarenergie funktioniert. Für seine Kurse für Kinder und Jugendliche entwickelt er kleine Experimente, mit denen man auf ungewöhnliche Art und Weise zeichnen, malen oder Skulpturen machen kann. Seine Kurse leitet er in verschiedenen Museen wie z.B. im Bröhan Museum und Käthe-Kollwitz-Museum.

mehr

JiMonLine - Die globale virtuelle Werkstatt

Zum Greifen Nahe #digital2: Wenn Handpuppen sprechen

Unsere 2. globale virtuelle Werkstatt im Rahmen unseres Projektes ZUM GREIFEN NAHE - Lernen in globalen Zusammenhängen ist von Heike Kammer. Sie arbeitet seit 30 Jahren in der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – in Lateinamerika wie auch in Deutschland. Für Jugend im Museum e.V. hat sie schon einige Angebote des Globalen Lernen durchgeführt.

In ihrer globalen virtuellen Werkstatt geht sie der Frage nach, warum das Puppenspiel so verbreitet ist - und zwar weltweit - und warum es so oft einfacher ist,  die Puppen das sagen zu lassen, was wichtig erscheint. Ein Wechsel der eigenen Perspektive hilft nicht nur im Puppenspiel.

mehr

JiMonLine - 21. virtuelle Werkstatt

Digitale Werkstatt der Dinge #6: Krisen-Flug-Maschine

Unsere 21. Virtuelle Werkstatt ist von Hanna Pordzik. Sie leitet die Familien-Samstage und Schulprojekttage im Werkbundarchiv - Museum der Dinge und weiß so ziemlich alles über Dekor, Muster, Ornamente, Design und technische Details und wie man sie zum Leben erweckt. In der sechsten Folge der Digitalen Werkstatt der Dinge wird eine ganz persönliche Reisemaschine aus Dingen und Geschichten des letzten Jahres gebaut.

Im Museum der Dinge gibt es mehr als 40.000 Objekte: alte und neue, schöne und hässliche, teure und billige, vertraute und fremde. In ihnen stecken zahllose Geschichten, ungeahntes Wissen und unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. Die Werkstatt der Dinge lädt ein, die Welt der Alltagskultur zu entdecken und kreativ zu erforschen. Die Digitale Werkstatt der Dinge ist das kreative Vermittlungsformat für Familien*, das sonst analog jeden 2. und 4. Samstag im Museum stattfindet.
Eine Kooperation von Jugend im Museum e.V. mit dem Werkbundarchiv - Museum der Dinge, gefördert von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlins.

mehr

JiMonLine - 20. virtuelle Werkstatt

Atelier Galerie Pankow: Riesenbilder und Maskentanz

Die neue Virtuelle Werkstatt ist von Bettina Albrecht. Sie ist freischaffende Malerin und arbeitet als Kunstvermittlerin in der Galerie Pankow. Dort ist derzeit die Ausstellung “Bärbel Bohley – die Künstlerin" zu sehen, auf die sich ihre Virtuelle Werkstatt bezieht. Gezeigt werden Grafiken und Zeichnungen der Künstlerin, die zu den prominentesten Bürgerrechtler*innen der DDR gehört. Seit den 1980er-Jahren hat sie sich für Menschenrechte und Menschlichkeit in der DDR eingesetzt. Ihre künstlerische Arbeit und ihr politisch/gesellschaftlicher Einsatz sind eng miteinander verbunden, denn im Vordergrund steht immer ihr Interesse am Menschen als freiheitlich denkendes und handelndes Wesen.

In der Virtuellen Werkstatt geht es um Aktionskunst, Verwandlung und Körperausdruck, wofür Masken die perfekten Hilfsmittel sind.
Eine Kooperation der Galerie Pankow mit Jugend im Museum e.V..

mehr

JiMonLine - Die globale virtuelle Werkstatt

Zum Greifen Nahe #digital1: Avocado Durst oder doch lieber Wasser für alle?

Unsere 1. globale virtuelle Werkstatt im Rahmen unseres Projektes ZUM GREIFEN NAHE - Lernen in globalen Zusammenhängen ist von Marcela Moraga. Sie ist Künstlerin und Kunstvermittlerin und thematisiert sowohl in ihrer Kunst als auch in ihrer künstlerischen Vermittlung die Verbindung von Mensch und Natur, Ordnung und Bewegung und das Agieren im öffentlichen Raum. Bei Jugend im Museum e.V. sensibilisiert sie die Kinder für den Kreislauf der Natur, die Wiederverwertbarkeit von Dingen und Nachhaltigkeit. Ihre Kurse im Botanische Garten/Botanisches Museum geben den Kindern Freiraum, selbst zu experimentieren.

In ihrer globalen virtullen Werkstatt "Avocado Durst oder doch lieber Wasser für alle?" verweist sie auf ein Problem, dass diese leckere und beliebte Frucht mit sich bringt: Sie hat unendlich viel Durst!

mehr

JiMonLine - 19. virtuelle Werkstatt

Atelier Bunter Jakob online #4: Häuser für die Zukunft

In der 19. virtuellen Werkstatt betrachten unseren Kursleiterinnen Barbara Antal und Zara Morris aus dem Atelier Bunter Jakobin der Berlinischen Galerie Häuser im Stadtbild und fragen sich, was eigentlich alles fehlt. Als Mediendesignerin mit Schwerpunkt Fotografie und Kunstvermittlerin gibt Barbara Antal vielschichtige Kurse zu analogen und digitalen Bilderwelten. Zara Morris ist Künstlerin und hat tolle Kursideen in den Medien Zeichnung, Malerei und Sound.

Wie sieht die Zukunft heute aus? In ihrem 4. Video-Tutorial werden Häuser mit neuen Ideen entworfen. Zu Hause, in der Nachbarschaft oder unterwegs - Gebäude werden betrachtet. Was fehlt? Was gehört noch dazu? Mit Fantasie, Wünschen und Zeichenstiften wird aus Altem Neues!
Eine Kooperation von Berlinische Galerie und Jugend im Museum e.V..

mehr